Sie haben keine Artikel im Korb.

Frauen in Männerkleidern von Dekker, Rudolf

Weibliche Transvestiten und ihre Geschichte
Fr. 20.50
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 18.45
Fr. 17.95
Fr. 17.45
Hersteller: Wagenbach
ISBN: 978-3-8031-2678-8
Herstellernummer: 12100121
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
+ -
Natur oder Kultur? So lautet die alte und wohl auf immer unlösbare Frage nach der geschlechtlichen Identität. In welchem Ausmaß die Zuschreibung des Geschlechts einzig und allein auf Äußerlichkeiten wie Kleidung und Gestik erfolgte und wie unhaltbar die Annahme einer weiblichen oder männlichen » Natur « demzufolge ist, zeigen Lotte van de Pol und Rudolf Dekker anhand vieler Beispiele in ihrer inzwischen kanonisch gewordenen Studie über weibliche Transvestiten in der frühen Neuzeit. Sie beschreiben die persönlichen Lebensverhältnisse, die wirtschaftlichen und sozialen Gründe wie auch die sexuellen Motive für ein Leben von Frauen in der Männerrolle; von Frauen, die zur Armee oder zur Marine gingen, typische Männerberufe ergriffen oder gar eine Frau heirateten.»Eine wertvolle und vorbildliche Arbeit aus dem Bereich der historischen Anthropologie.« Neue Zürcher Zeitung
Autor Dekker, Rudolf / van de Pol, Lotte / Leuker, Maria-Theresa (Übers.) / Burke, Peter (Vorb.)
Verlag Wagenbach
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2012
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Lieferbar in ca. 10-20 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen KART
Masse H19.2 cm x B12.1 cm x D2.2 cm 284 g
Reihe WAT
Verlagsartikelnummer 2678
Reihenbandnummer 678
*
*
*
*
Natur oder Kultur? So lautet die alte und wohl auf immer unlösbare Frage nach der geschlechtlichen Identität. In welchem Ausmaß die Zuschreibung des Geschlechts einzig und allein auf Äußerlichkeiten wie Kleidung und Gestik erfolgte und wie unhaltbar die Annahme einer weiblichen oder männlichen » Natur « demzufolge ist, zeigen Lotte van de Pol und Rudolf Dekker anhand vieler Beispiele in ihrer inzwischen kanonisch gewordenen Studie über weibliche Transvestiten in der frühen Neuzeit. Sie beschreiben die persönlichen Lebensverhältnisse, die wirtschaftlichen und sozialen Gründe wie auch die sexuellen Motive für ein Leben von Frauen in der Männerrolle; von Frauen, die zur Armee oder zur Marine gingen, typische Männerberufe ergriffen oder gar eine Frau heirateten.»Eine wertvolle und vorbildliche Arbeit aus dem Bereich der historischen Anthropologie.« Neue Zürcher Zeitung

Weitere Titel von Dekker, Rudolf

Alle Bände der Reihe "WAT"