Buch kaufen by adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Menschliches, Allzumenschliches I und II von Nietzsche, Friedrich

Kritische Studienausgabe
Fr. 20.90
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-423-30152-7
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
+ -
Sie erhalten 20 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 19.70
Fr. 19.15
Fr. 18.60

»Wagner war wütend, als er sich das Buch, das Nietzsche ihm zugesandt hatte, vornahm. … Tatsächlich bezeichnet Menschliches, Allzumenschliches den Übergang von einer einseitigen und eingeenten Phase in Nietzsches Denken, in der sich Originales und Übernommenes noch nicht deutlich voneinander trennen lassen, zu einer neu gewonnenen Unabhängigkeit, zur Auflösung einer inneren Disharmonie durch eine philosophische Vertiefung, die ihn plötzlich eine unabhängige Sprache finden läßt und sein Denken zu einer Weite führt, die all das umschließt, was ihm zuerst unvereinbar erschienen war.« Giorgio Colli

Autor Nietzsche, Friedrich / Colli, Giorgio (Hrsg.) / Gschwend, Ragni Maria (Übers.)
Verlag DTV
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2012
Seitenangabe 720 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.0 cm x B12.0 cm x D2.8 cm 372 g
Auflage 6. A.
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre persönliche Bewertung zu diesem Produkt
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Über den Autor Nietzsche, Friedrich

Katharina Grätz, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, Dozentin am Deutschen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Projektleiterin am Nietzsche-Kommentar der Heidelberger Akademie in Freiburg; Verfasserin eines umfassenden Kommentars zu Nietzsches 'Also sprach Zarathustra'.

Weitere Titel von Nietzsche, Friedrich

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

»Ist eine Lüge auch dann verboten, wenn sie eine Notlüge ist?« Diese Frage hat sich sicher jeder schon gestellt. Kant hat diese Frage sehr entschieden beantwortet: Um moralische Fragen in strenger und objektiver Weise zu entscheiden, müssen wir nur einen einzigen Grundsatz erfassen, das »Sittengesetz«.
Tim Hennings Band entstand aus einer Vorlesungsreihe und führt klar und einfach in Kants Theorie des moralisch Richtigen und Falschen ein, eines der wichtigsten Kapitel in der Geschichte der normativen Ethik.

Ab Fr. 8.10