adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

John Wyclif, Jan Hus, Martin Luther: Wegbereiter der Reformation von Rügert, Walter

Fr. 22.90
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-87800-104-1
Herstellernummer: 21814464
Verfügbarkeit: ab Aussenlager in ca. 2 Arbeitstagen
+ -
Sie erhalten 22 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 20.60
Fr. 20.05
Fr. 19.45

Mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen formulierte Martin Luther eine Kritik an der Kirche und an der Institution des Papstes, die bald eine ungeahnte Wirkung entfalten sollte. Die Thesen entfachten eine Debatte, in deren Verlauf Luther mit dem Kirchenbann belegt wurde und die in den folgenden Jahrzehnten schließlich in die Abspaltung der evangelisch-lutherischen Kirche von der bis dahin vorherrschenden römisch-katholischen Kirche mündete. Bereits vor dem wortgewaltigen Kirchenerneuerer Martin Luther aber gab es mit John Wyclif in England und Jan Hus in Böhmen Theologen, die mit ihrer Kritik an den Grundfesten der bestehenden Kirche rüttelten und weitreichende Reformen forderten. Hier wie dort blieb es nicht allein bei der Erörterung theologischer Fragen, sondern es bildeten sich auch sozial-revolutionäre Bewegungen heraus. Das Buch zeichnet die Lebenswege und die Hauptstränge des Denkens der drei Reformatoren nach. Es erörtert ihre zentralen Thesen, liefert einen Abriss ihrer Biografien und gibt Einblicke in die Geschichte der damaligen Zeit. Anschaulich geschrieben ist der Band zudem mit vielen Abbildungen ausgestattet.

Autor Rügert, Walter
Verlag Suedverlag GmbH
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 112 S.
Meldetext ab Aussenlager in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 60 farbige und sw-Abbildungen
Masse H21.1 cm x B12.9 cm x D1.0 cm 234 g
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen formulierte Martin Luther eine Kritik an der Kirche und an der Institution des Papstes, die bald eine ungeahnte Wirkung entfalten sollte. Die Thesen entfachten eine Debatte, in deren Verlauf Luther mit dem Kirchenbann belegt wurde und die in den folgenden Jahrzehnten schließlich in die Abspaltung der evangelisch-lutherischen Kirche von der bis dahin vorherrschenden römisch-katholischen Kirche mündete. Bereits vor dem wortgewaltigen Kirchenerneuerer Martin Luther aber gab es mit John Wyclif in England und Jan Hus in Böhmen Theologen, die mit ihrer Kritik an den Grundfesten der bestehenden Kirche rüttelten und weitreichende Reformen forderten. Hier wie dort blieb es nicht allein bei der Erörterung theologischer Fragen, sondern es bildeten sich auch sozial-revolutionäre Bewegungen heraus. Das Buch zeichnet die Lebenswege und die Hauptstränge des Denkens der drei Reformatoren nach. Es erörtert ihre zentralen Thesen, liefert einen Abriss ihrer Biografien und gibt Einblicke in die Geschichte der damaligen Zeit. Anschaulich geschrieben ist der Band zudem mit vielen Abbildungen ausgestattet.

Über den Autor Rügert, Walter

Walter Rügert, Dr. phil, Studium an der Fachhochschule Kehl (Öffentliche Verwaltung) und an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Neuere deutsche Literaturgeschichte, Politik und Philosophie) ist Pressereferent der Stadt Konstanz, kennt ihre Geschichte in allen Facetten. Zu Themen aus Literatur und Regionalgeschichte hat er schon einiges publiziert.

Weitere Titel von Rügert, Walter

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch