adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Einführung in die ICF von Schuntermann, Michael F. F.

Grundkurs - Übungen - offene Fragen
Fr. 80.00
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-609-16499-1
Herstellernummer: 26445647
Rückgabe: Keine Rückgabe möglich
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 48 Stunden
+ -
Sie erhalten 80 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 72.00
Fr. 70.00
Fr. 68.00

Die ICF ist die internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit. Sie wurde von der WHO als Ergänzung zur ICD entwickelt. Ihr Hauptcharakterzug ist vor allem das Konzept der "funktionalen Gesundheit". Wesentlich für das deutsche Gesundheitssystem: ihre Systematik ist maßgeblich für alle Bereiche des Behindertenwesens und der Rehabilitation.

Sie muss zwingend für die Beantragung und Begründung sämtlicher Reha-Maßnahmen verwendet werden, die von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen werden. Das SGB IX basiert mit seiner Definition von Behinderung und der Einführung des Teilhabebegriffs wesentlich auf der ICF.

Welche Konzepte und Begriffe stehen hinter der ICF? Wie ist sie aufgebaut, welche Elemente prägen sie? Wie funktioniert das Kodieren prinzipiell, wie arbeitet man mit der Systematik? Wo wird sie eingesetzt?
Das Buch führt prägnant durch die Modelle und Begrifflichkeiten der ICF und zeigt in Übungsbeispielen, wie die praktische Anwendung aussieht.

Autor Schuntermann, Michael F. F.
Verlag Ecomed
Einband Set mit div. Artikeln (Set)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 264 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 48 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen mit Download
Masse H24.0 cm x B17.0 cm 689 g
Coverlag ecomed Medizin (Imprint/Brand)
Auflage 5. A.
Verlagsartikelnummer 60916499
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Die ICF ist die internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit. Sie wurde von der WHO als Ergänzung zur ICD entwickelt. Ihr Hauptcharakterzug ist vor allem das Konzept der "funktionalen Gesundheit". Wesentlich für das deutsche Gesundheitssystem: ihre Systematik ist maßgeblich für alle Bereiche des Behindertenwesens und der Rehabilitation.

Sie muss zwingend für die Beantragung und Begründung sämtlicher Reha-Maßnahmen verwendet werden, die von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen werden. Das SGB IX basiert mit seiner Definition von Behinderung und der Einführung des Teilhabebegriffs wesentlich auf der ICF.

Welche Konzepte und Begriffe stehen hinter der ICF? Wie ist sie aufgebaut, welche Elemente prägen sie? Wie funktioniert das Kodieren prinzipiell, wie arbeitet man mit der Systematik? Wo wird sie eingesetzt?
Das Buch führt prägnant durch die Modelle und Begrifflichkeiten der ICF und zeigt in Übungsbeispielen, wie die praktische Anwendung aussieht.

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch