Sie haben keine Artikel im Korb.

Zum Weinen schön, zum Lachen bitter von Heller, André

Erzählungen aus vielen Jahren
Fr. 17.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 16.10
Fr. 15.65
Fr. 15.20
ISBN: 978-3-442-77106-6
Herstellernummer: 36055214
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, November 2021
+ -
"Ein Maupassant, ein Schnitzler, sogar ein Joseph Roth von morgen könnte André Heller werden." Süddeutsche Zeitung

SPIEGEL-Bestseller-Autor André Heller erzählt ganz besondere, tiefgründige und schillernde Geschichten: Eine Weltmeisterschaft im Händefalten, Shlomo Herzmanskys wundersames Überleben dank Himmler und ein wildes nächtliches Durcheinander von Lipizzanern mitten in Wien. Alles ist möglich, selbst die Abschaffung des Todes kann einen nicht wirklich erstaunen, wenn man in diese außergewöhnliche Erzählwelt eintaucht. André Heller verschränkt Anekdotisches mit Autobiografischem, schafft Bilder und Porträts seiner Welt, die die Vergangenheit in die Gegenwart holt und die Ferne in die Nähe.

Autor Heller, André / Schuh, Franz (Nachw.)
Verlag BTB Tb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, November 2021
*
*
*
*
"Ein Maupassant, ein Schnitzler, sogar ein Joseph Roth von morgen könnte André Heller werden." Süddeutsche Zeitung

SPIEGEL-Bestseller-Autor André Heller erzählt ganz besondere, tiefgründige und schillernde Geschichten: Eine Weltmeisterschaft im Händefalten, Shlomo Herzmanskys wundersames Überleben dank Himmler und ein wildes nächtliches Durcheinander von Lipizzanern mitten in Wien. Alles ist möglich, selbst die Abschaffung des Todes kann einen nicht wirklich erstaunen, wenn man in diese außergewöhnliche Erzählwelt eintaucht. André Heller verschränkt Anekdotisches mit Autobiografischem, schafft Bilder und Porträts seiner Welt, die die Vergangenheit in die Gegenwart holt und die Ferne in die Nähe.

Über den Autor Heller, André

André Heller wurde 1947 in Wien geboren. Er lebt abwechselnd in Wien, Marrakesch und auf Reisen. Der Erzählungsband »Zum Weinen schön, zum Lachen bitter« ist sein drittes Buch. Zuvor erschienen »Das Buch vom Süden« sowie »Uhren gibt es nicht mehr«.

Franz Schuh, geboren 1947, ist Schriftsteller, Publizist und »Kaffeehausliterat« in Wien. Zuletzt erschienen von ihm »Schwere Vorwürfe, schmutzige Wäsche« (2006) und »Memoiren. Ein Interview gegen mich selbst« (2008). Außerdem lehrt er an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien und schreibt regelmäßig Glossen und Kolumnen für die »Zeit« und »Literaturen«.

Weitere Titel von Heller, André