Sie haben keine Artikel im Korb.

Zipper und sein Vater von Roth, Joseph

Fr. 35.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 32.30
Fr. 31.40
Fr. 30.50
ISBN: 978-3-8472-6041-7
Herstellernummer: 12914977
Verfügbarkeit: Fremdlagertitel, Lieferzeit unbestimmt nicht stornierbar!
+ -

Diese Hardcover-Ausgabe ist Teil der TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten.

Autor Roth, Joseph
Verlag Tredition Classics
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2013
Seitenangabe 144 S.
Meldetext Fremdlagertitel, Lieferzeit unbestimmt nicht stornierbar!
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen HC runder Rücken kaschiert
Masse H20.9 cm x B13.8 cm x D1.5 cm 288 g
*
*
*
*

Diese Hardcover-Ausgabe ist Teil der TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten.

Über den Autor Roth, Joseph

Geboren am 2. September 1894 in Brody/Ostgalizien als Sohn jüdischer Eltern. Nach einem Germanistik-Studium in Wien nahm er als österreichischer Offizier am Ersten Weltkrieg teil. 1919 begann er seine journalistische Karriere bei der Wiener Tageszeitung "Der neue Tag". 1920 übersiedelte er nach Berlin und entwickelte sich dort als Feuilletonist, Reiseschriftsteller und Essayist zu einem der glänzendsten Stilisten des deutschsprachigen Raums. Als Romancier und Novellist gehört er mit seinen Romanen "Hotel Savoy" (1924), "Hiob" (1930), "Radetzkymarsch" (1932), "Die Kapuzinergruft" (1938) zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der zwanziger Jahre und des Exils. Als Roths Frau Friedl 1928, sechs Jahre nach der Hochzeit, an Schizophrenie erkrankte, hatte dies schwere Schuldgefühle und eine desolate finanzielle Situation für Joseph Roth zur Folge. Er wurde zum Trinker und starb 1939 im Pariser Exil im Alter von nur 45 Jahren. © Verlag Kiepenheuer und Witsch

Weitere Titel von Roth, Joseph