schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Diogenes

    Vom Ende der Einsamkeit von Wells, Benedict

    Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte.

    »Unser Schicksal ist das, was aus uns geworden ist. Und was unter der Feder von Benedict Wells aus Jules und Alva wurde, ist große Erzählkunst. Das Ende des Romans ist vollkommen, berührend - und unvergesslich«

    John Irving /


    Autor Wells, Benedict
    Verlag Diogenes
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2020
    Seitenangabe 368 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H18.0 cm x B11.3 cm x D2.0 cm 268 g
    Auflage 11. A.
    Reihe detebe
    Reihenbandnummer 24444
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-257-24444-1
    Fr. 17.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 15.30
    Fr. 14.90
    Fr. 14.45

    Bände der Reihe "detebe (DETE)" in der richtigen Reihenfolge

    Alle Bände der Reihe "detebe (DETE)"

    Über den Autor Wells, Benedict

    >Vom Ende der Einsamkeit<, stand mehr als anderthalb Jahre auf der Bestsellerliste, er wurde u.a. mit dem European Union Prize for Literature (EUPL) 2016 ausgezeichnet und bislang in 37 Sprachen veröffentlicht. Nach Jahren in Barcelona lebt Benedict Wells in Zürich.

    Weitere Titel von Wells, Benedict