adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.
Roman
Fr. 14.50
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-423-14379-0
Herstellernummer: 16257779
Verf├╝gbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 48 Stunden
+ -
Sie erhalten 14 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 13.05
Fr. 12.70
Fr. 12.35

Zwei Paare, die Liebe und die Macht des Begehrens

Ein Mann hat alles verloren, seine Freundin, seine Geliebte, seinen Beruf, seine Wohnung und ist hoch verschuldet. Nun lebt er allein auf einer Insel in der Elbm├╝ndung als Vogelwart. Doch Anna k├╝ndigt ihren Besuch an - eben jene Anna, die vor sechs Jahren vor ihm nach New York geflohen ist und zuvor sein Leben komplett aus den Angeln gehoben hat. W├Ąhrend Eschenbach sich auf das Wiedersehen mit ihr vorbereitet, besuchen ihn die Geister der Vergangenheit und es entfaltet sich die Geschichte von Eschenbach, Selma, Anna und Ewald. Die Geschichte von zwei Paaren, die gl├╝cklich miteinander waren und es nicht bleiben konnten. Uwe Timm erz├Ąhlt pr├Ązise, sch├Ân, komisch und klug von den geheimnisvollen Spielregeln des Lebens und von der Kunst des Abschieds.

AutorTimm, Uwe
VerlagDTV
EinbandKartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr2015
Seitenangabe336 S.
MeldetextAbhol-/Versandbereit in 48 Stunden
AusgabekennzeichenDeutsch
MasseH19.1 cm x B12.0 cm x D2.5 cm 314 g
Auflage4. A.
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre pers├Ânliche Bewertung zu diesem Produkt
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

├ťber den Autor Timm, Uwe

Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Geschichten faszinierten Uwe Timm von klein auf: Er lauschte dem ┬╗Seemannsgarn┬ź seines Gro├čvaters, einem Kapit├Ąn, schlich immer wieder zu seiner Tante ins Hafenviertel, in deren K├╝che sich Leute aus dem Rotlichtmilieu trafen, und schrieb schon als Schuljunge eigene Geschichten. Nach dem Tod des Vaters leitete er drei Jahre lang das K├╝rschnergesch├Ąft, machte dann am Braunschweig-Kolleg sein Abitur und studierte in M├╝nchen und Paris Philosophie und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit ├╝ber Albert Camus. Anschlie├čend studierte er Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Den Aufbruch Ende der sechziger Jahre erlebte Uwe Timm als Student aktiv mit. Er z├Ąhlt zu den wichtigsten Vertretern der 68er-Generation; die Aufarbeitung dieser Zeit zieht sich durch sein gesamtes Werk. Der Vater von vier Kindern verfasste auch vier Kinder- und Jugendb├╝cher. Au├čerdem arbeitete er als Drehbuchautor. F├╝r seine Romane und Erz├Ąhlungen erhielt Uwe Timm zahlreiche Auszeichnungen und Preise: 2001 den Gro├čen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Sch├Ânen K├╝nste und den Tukanpreis der Landeshauptstadt M├╝nchen, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt M├╝nchen, 2003 den Schubart-Literaturpreis und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. 2006 wurde Uwe Timm mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet, 2009 erhielt er den Heinrich-B├Âll-Preis und 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille. 2013 wurde Uwe Timm der Kulturelle Ehrenpreis der Landeshauptstadt M├╝nchen verliehen, 2018 der Schillerpreis und das Bundesverdienstkreuz. Uwe Timm lebt in M├╝nchen und Berlin.

Weitere Titel von Timm, Uwe

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Bild von Johannisnacht von Timm, Uwe

Eine turbulente Berlin-Kom├Âdie

Einen Artikel ├╝ber die Geschichte der Kartoffel soll er schreiben und entsprechendes Material vermutet der Erz├Ąhler aus M├╝nchen in Berlin. Drei tolle Tage und N├Ąchte warten hier auf ihn um die Mittsommernacht, als Christo den Reichstag verh├╝llt. Von West nach Ost, quer durch alle Schichten und Szenen f├╝hren ihn seine Recherchen, mit Tuaregs und Technom├Ądchen, Waffenh├Ąndlern und Friseuren kommt er in Verbindung und ger├Ąt in eine aberwitzige Folge von Verwicklungen und Abenteuern.
Ab Fr. 15.20
Bild von Am Beispiel meines Bruders von Timm, Uwe

┬╗Die Jungen sollten es lesen, um zu lernen, die Alten um sich zu erinnern, und alle, weil es gute Literatur ist.┬ź Elke Heidenreich

┬╗Abwesend und doch anwesend hat er mich durch meine Kindheit begleitet, in der Trauer der Mutter, den Zweifeln des Vaters, den Andeutungen zwischen den Eltern. Von ihm wurde erz├Ąhlt, das waren kleine, immer ├Ąhnliche Situationen, die ihn als mutig und anst├Ąndig auswiesen. Auch wenn nicht von ihm die Rede war, war er doch gegenw├Ąrtig, gegenw├Ąrtiger als andere Tote, durch Erz├Ąhlungen, Fotos und in den Vergleichen des Vaters, die mich, den Nachk├Âmmling, einbezogen.┬ź Wer war dieser Karl-Heinz Timm, geboren 1924 in Hamburg, gestorben 1943 in einem Lazarett in der Ukraine? Warum hat er sich freiwillig zur Waffen-SS gemeldet? Wie ging er mit der Verpflichtung zum T├Âten um? Welche Optionen hatte er, welche M├Âglichkeiten blieben ihm verschlossen? Wo ist der Ort der Schuld, wo der des Gewissens bei den Eltern, die ihn ├╝berlebt haben?

Ab Fr. 15.20