adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Verheizte Herzen (eBook) von Crossan, Sarah

Roman
Fr. 18.00
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-462-30143-4
Herstellernummer: 37870400
Rückgabe: Keine Rückgabe möglich
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
Sie erhalten 18 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)

Ein Anruf verändert alles - ein vorwärts peitschender Roman in Versform.

Was passiert, wenn der heimliche Geliebte stirbt und man keinem zeigen darf, wie sehr man trauert? Wenn es keinen Ort gibt und keinen Menschen, der um die Qualen wissen darf?

Sarah Crossan ist mit diesem Roman ein grandioses Kunststück gelungen: Sie zeigt die Leiden einer getriebenen Frau in schnellen Beats. Ana ist Anwältin, Mutter zweier Kinder und Ehefrau von Paul. Offiziell. Insgeheim gibt es da noch Connor, Anas Klienten und heimlichen Geliebten. Doch Ana erhofft sich mehr von der Affäre als verstohlene Treffen im Hotel. Als Connor unerwartet stirbt, erfährt sie das ausgerechnet von der Person, die zwischen ihnen stand - seiner Frau Rebecca. Ana soll das Testament vollstrecken. Allein gelassen mit ihrer Trauer, sucht sie die Nähe zu Rebecca. Doch während sich der Wunsch nach einer Leidensgenossin schleichend zu einer Besessenheit steigert, vernachlässigt Ana ihre eigene Familie und wandelt dabei ständig am seelischen Abgrund. War Rebecca wirklich so unerträglich, wie Connor immer behauptet hat? Und hatte er überhaupt vor, sie irgendwann zu verlassen? Ana weiß nicht, wie und ob es ihr gelingen kann, Connor und sich selbst zu verzeihen.

Sarah Crossan zeigt in diesem atemlosen Roman, der durch den hämmernden Rhythmus seiner Sprache eine besondere Dringlichkeit erhält, die Fallstricke menschlichen Miteinanders. 

Autor Crossan, Sarah
Verlag Kiepenheuer & Witsch Ebook
Einband Adobe Digital Editions
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 272 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 2'415 KB
Plattform EPUB
Verlagsartikelnummer 978-3-462-30143-4
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Ein Anruf verändert alles - ein vorwärts peitschender Roman in Versform.

Was passiert, wenn der heimliche Geliebte stirbt und man keinem zeigen darf, wie sehr man trauert? Wenn es keinen Ort gibt und keinen Menschen, der um die Qualen wissen darf?

Sarah Crossan ist mit diesem Roman ein grandioses Kunststück gelungen: Sie zeigt die Leiden einer getriebenen Frau in schnellen Beats. Ana ist Anwältin, Mutter zweier Kinder und Ehefrau von Paul. Offiziell. Insgeheim gibt es da noch Connor, Anas Klienten und heimlichen Geliebten. Doch Ana erhofft sich mehr von der Affäre als verstohlene Treffen im Hotel. Als Connor unerwartet stirbt, erfährt sie das ausgerechnet von der Person, die zwischen ihnen stand - seiner Frau Rebecca. Ana soll das Testament vollstrecken. Allein gelassen mit ihrer Trauer, sucht sie die Nähe zu Rebecca. Doch während sich der Wunsch nach einer Leidensgenossin schleichend zu einer Besessenheit steigert, vernachlässigt Ana ihre eigene Familie und wandelt dabei ständig am seelischen Abgrund. War Rebecca wirklich so unerträglich, wie Connor immer behauptet hat? Und hatte er überhaupt vor, sie irgendwann zu verlassen? Ana weiß nicht, wie und ob es ihr gelingen kann, Connor und sich selbst zu verzeihen.

Sarah Crossan zeigt in diesem atemlosen Roman, der durch den hämmernden Rhythmus seiner Sprache eine besondere Dringlichkeit erhält, die Fallstricke menschlichen Miteinanders. 

Über den Autor Crossan, Sarah

Sarah Crossan ist Irin. Sie studierte Philosophie und Literatur, bevor sie sich an der Universität Cambridge zur Englisch- und Theaterlehrerin ausbilden ließ. Seit 2010 schreibt sie hauptberuflich. Ihre Jugendbücher wurden von der Kritik gelobt und brachten ihr eine Reihe von Literaturpreisen ein, darunter den CBI Eilís Dillon Award 2013, die Coventry Inspiration Book Awards 2013, den WeRead Prize 2013, den UKLA Book Award 2013 und den LUCHS-Preis 2014.

Maria Hummitzsch, geboren 1982, studierte in Leipzig, Lissabon und Florianópolis Übersetzung, Psychologie und Afrikanistik. Sie übersetzt aus dem Englischen und Portugiesischen, u.a. Beatriz Bracher, Shani Boianjiu und David Garnett.

Weitere Titel von Crossan, Sarah

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch