Sie haben keine Artikel im Korb.

Buchkatalog | Schlagwort 'schweizer literatur'

Filters

Anlegestelle LuganoCentrale kurz vor Feierabend: Ein Mitarbeiter findet auf dem Motorschiff Italia eine lebensgro├če Figur, gekleidet in Hemd und Anzug. Der Puppenmann ist das erste einer Serie von furchteinfl├Â├čenden Objekten, die ein Unbekannter rund um den Luganersee installiert hat. Was die Polizei zuerst als schlechten Scherz abtut, erweist sich als Ank├╝ndigung eines Mordes: Daniele Erhart, Anwalt einer renommierten Kanzlei in Lugano, wird beim Joggen erschossen. Jetzt kann Emma Tschopp und Marco Bianchi nichts mehr davon abhalten, der Sache nachzugehen. Die Arbeit in ihrer frisch gegr├╝ndeten Detektei und Labrador Rubio m├╝ssen warten. Dass alle Puppenm├Ąnner ein B├╝gelpatch auf ihrem Kragen tragen, treibt die beiden Ermittler um: Es zeigt eine schwarze Katze mit langem, blutbeflecktem Messer in der Pfote. Dann liegt eine Frauenfigur aus Brot am Pool des Luxusresorts Collina d'Oro. Kombinieren Emma und Marco richtig, retten sie ein Leben. Wenn nicht, gewinnt der Mensch, der ihnen stets einen Schritt voraus zu sein scheint.

Ab CHF 20.30

Verr├╝ckte Abenteuer in Ausstellungshallen und geheimnisvollen Depotr├Ąumen des Landesmuseums Z├╝rich! Globis wilder Ritt durch die Zeiten endet mit einer tollen Party.

Globi bekommt ein altes Schwert geschenkt. Ob es wohl echt ist oder eine billige F├Ąlschung? Ist da ein Symbol versteckt? Globi wendet sich an das Museum. Sein Ausflug wird zu einer abenteuerlichen F├╝hrung durch Ausstellungshallen und Depotr├Ąume. Dabei kommt Globi einem Objekt zu nahe und l├Âst einen Alarm aus. Erschrocken rennt er davon und versteckt sich schliesslich unter der Installation eines fliegenden Teppichs. Ersch├Âpft f├Ąllt er in einen tiefen Schlaf und historischen Figuren aus verschiedensten Epochen ÔÇŽ Gerade als er eine Dame beobachtet, die in einen Schlitten steigt, tippt ihm jemand auf die Schulter. Jetzt beginnt Globis Suche nach dem R├Ątsel des Schwerts. Mithilfe seines Traums, einer Zufallsentdeckung und einer Schwertspezialistin kommt er der Sache auf die Spur. Dabei entdeckt er auch die vielf├Ąltige Welt im Museum.


Spannung, ├ťberraschungen und viel Spass sind garantiert! F├╝r Kinder ab 3 J. und Erwachsene, f├╝r Fans Sammlerinnen und Sammler.

Ab CHF 22.00

Die Testamentser├Âffnung der reichen amerikanischen Tante lehrt ihrer Sippe das Staunen. Als Bauerntocher und F├Ądlerm├Ądchen war sie aufgebrochen, als Schaustickerin hat sie sich zu den Sternen katapultiert ┬┐ alle sind sie jetzt da, doch wer kennt die Crazy Woman MAR? Maria Antonia R├Ąss┬┐ ┬┐ kurz: MAR ┬┐ Umgang mit Ber├╝hmtheiten wie Walt Disney und Coco Chanel sprengte das appenzellische Mass. Ihr Broderiehaus errichtet sie an bester Lage im Rockefeller Center von New York. Und bringt die Appenzellerinnen und Appenzeller bei ihren Besuchen aus der Fassung, wenn sie im Fond des weissen Cadillacs mit ihrem schwarzen Fahrer durch die Wellenh├╝gel schaukelt.

Ab CHF 29.75

Kate, erfolgreiche Steuerexpertin, befindet sich in einem gewollten Sabbatical. Doch Lethargie setzt sich immer mehr fest, die Suche nach dem Sinn des Lebens und Momente f├╝r die Ewigkeit bleiben aus. Bis sie in einem Magazin auf einen Bericht ├╝ber Fernand Maudemain, einen alternden Spitzenkoch, der weder emotional noch finanziell seinem Zukunftstraum nachgehen kann, st├Âsst. Neugierig, mehr zu erfahren, schreibt sie ihm kurzerhand eine E-Mail. Was holprig und belanglos beginnt, m├╝ndet mehr und mehr in eine tiefgr├╝ndige Geschichte. Es entwickelt sich eine Brieffreundschaft, die zu einem festen und wichtigen Anker wird und das Leben zweier Menschen tiefgreifend ver├Ąndert. Die Hoffnung, die daraus erw├Ąchst, tr├Ągt beide durch die emotionalen T├Ąler des Lebens. Der Roman, angelehnt an wahre Begebenheiten, erz├Ąhlt von der Fl├╝chtigkeit des Gl├╝cks, den kleinen und grossen Wundern des Lebens sowie der Sehnsucht und der Suche nach einem erf├╝llten Leben.

Ab CHF 33.15

Maria Lauber (1891-1973) ist eine Schriftstellerin der leisen T├Âne: hochkonzentriert und in innerer Verhaltenheit ergr├╝ndet die bedeutende Frutigtaler Autorin in ihrer im regionalen Dialekt gehaltenen Lyrik den unersch├Âpflichwundersamen Reichtum des eigenen Lebens- und Erfahrungskreises. Dabei vertraut sie vielfach einzig auf die Kunst des Andeutens oder die Wirkung des Schweigens und der Stille. Mit kunstvoll gef├╝hrter poetischer Feder beschreibt Maria Lauber in ihren Versen - unter anderem - feinste Regungen unserer Seele oder allt├Ągliche, oft zyklische Vorg├Ąnge in der Natur. Damit wird das vermeintlich Kleine, Unscheinbar-Allt├Ągliche alles Existierenden unvermittelt ins Zeitlos-Universale gehoben und gleichnishaft zum Spiegel menschlicher Selbstwahrnehmung geweitet. Ihre Gedichte funkeln mithin wie welthaltige Preziosen. ┬á Erweiterte Neuedition - Gedichtauswahl aus den B├Ąnden ┬źMys Tal┬╗, ┬źBletter im Luft┬╗ und ┬źHoliecht┬╗ - mit weiterf├╝hrenden Beitr├Ągen: ┬źWerden und Wesen der Lyrik Maria Laubers┬╗ von Erich Blatter, ┬źBer├╝hrunspunkte zwischen Maria Lauber und Hannah Arendt┬╗ von Barbara Traber, ┬źGeleits├Ątze zu Maria Laubers Gedichtwerk┬╗ von Rainer St├Âckli und Umsetzungen des Gedichts ┬źSchnyje┬╗ in verschiedene Sprachen bzw. Dialekte - mit Illustrationen von Paul Freiburghaus - mit Worterkl├Ąrungen, Angaben zur Entstehungs- und Publikationsgeschichte sowie Hinweisen zur Schreibweise, Aussprache und Eigenart des Frutigdeutschen von Erich Blatter - inkl. CD mit Liedern von Trummer &┬áNadja Stoller und dem Vokalensemble Ardent, sowie Lesungen von Maria Lauber und Andreas W├Ąfler - herausgegeben und kuratiert von der Kulturgutstiftung Frutigland

Ab CHF 33.15

Als Dr. Widbert Schm├Ąh, Rechtsanwalt in St. Moritz und die graue Eminenz des Engadins, Capaul ins Hotel Kronenhof nach Pontresina zitiert, hat der Ex-Polizist dem wenig entgegenzusetzen. Ein Gast wurde tot in seinem Zimmer aufgefunden. Ein nat├╝rlicher Tod, um den kein Aufheben gemacht werden soll, hei├čt es. Allerdings ist auch eine betr├Ąchtliche Menge Bargeld verschwunden, und Capaul soll sich im Hotel umh├Âren. Diskret wohlgemerkt. Capauls Ziehtochter, die ihn begleiten darf, ist hin und weg: Eine Lobby mit Marmors├Ąulen wie in einer Kirche, ein goldener Lift, ein Garten mit Blick ├╝ber das ganze Tal - Lisa bleibt vor Staunen der Mund offen stehen. Schm├Ąhs Interesse an der Aufkl├Ąrung des Falls ist nicht ganz selbstlos, unterhielt er doch gewisse Gesch├Ąftsbeziehungen zu dem Toten, ├╝ber die, warnt der Anwalt, Capaul besser nicht zu viel wissen sollte. Lisa fasst die Situation treffend zusammen: ┬╗Papas Problem ist, dass er immer Tote findet, egal wo er hingeht ...┬ź

Ab CHF 16.90

In diesem beeindruckenden Bildband nimmt uns der Berner Fotograf Martin M├Ągli mit auf eine visuelle Reise durch die atemberaubende Sch├Ânheit der Schweiz und f├╝hrt uns mit seinen Fotografien durch die sechsundzwanzig Kantone. Von schneebedeckten Gipfeln zu malerischen Seen, durch m├Ąrchenhafte W├Ąlder, bl├╝hende Wiesen und unber├╝hrte Moore bis in eisige H├Âhlen. Was er uns zeigt, ist die bezaubernde Essenz unseres gro├čartigen Heimatlandes. Umrahmt werden die faszinierenden Fotografien von der aktuellen Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, die im September 2023 ihr 175-Jahr-Jubil├Ąum feiert. Auch sie l├Ąsst uns staunen, wissen doch die wenigsten, was unsere Vorfahren einst als Grundstein gelegt haben, um das zu bewahren, was die Schweiz so unvergleichlich macht - zum Schutz der Natur, der Freiheit und der Gerechtigkeit.

Ab CHF 29.65

Linden hatten schon immer eine besondere Bedeutung. Uralt ist die Linde von Linn (AG). Der Roman greift sieben Schicksale aus verschiedenen Zeiten auf: Magdalena (1348) und Samuel (1668) fanden in Pestzeiten Schutz und Trost unter dem Baum. Die Magd Elsbeth, ledig und schwanger, suchte dort 1708 nach einem Ausweg. Hans Jakob versammelte 1817 seine Auswanderer unter der Linde, Lili lernte 1923 dort ihren Mann kennen, J├╝rg hilft bei der Baumsanierung 1979, Susann besucht den Baum in der Gegenwart. Geschickt verwebt die Autorin Geschichte und Fiktion zu einem Episodenroman mit der Linde im Zentrum.

Ab CHF 28.90

Szibilla findet es grunds├Ątzlich unverantwortlich, Kinder in die Welt zu setzen, und Romis Polyamorie ist f├╝r sie nichts anderes als eine M├Âglichkeit, sich noch mehr von M├Ąnnern abh├Ąngig zu machen. Was sie verbindet, ist ihre beste Freundin Nora. Doch Nora flieht mit ihrer kleinen Tochter zu ihrer Mutter ins Schweizer Rheintal, legt sich geradewegs ins Bett ihres Jugendzimmers - und schweigt. Ratlos reisen die Freundinnen ihr nach, mieten sich in ein billiges Wellnesshotel ein. W├Ąhrend Romi sich Sorgen um Nora macht, ist Szibilla ├╝berzeugt, dass sie diese Auszeit braucht, um wieder zu sich selbst zu kommen. In den f├╝nf Tagen, in denen sie Lebensentw├╝rfe diskutieren, rei├čen die Gr├Ąben zwischen Romi und Szibilla immer weiter auf - bis Nora schlie├člich ihr Schweigen bricht. Was bedeutet Freiheit, was Verantwortung? Was pr├Ągt uns, was wollen wir weitergeben? In ihrem dritten Roman taucht Laura Vogt tief ein in die Gef├╝hlswelt ihrer Figuren, Frauen um die drei├čig, und zeigt sie uns mit all ihren Schw├Ąchen und St├Ąrken, Entt├Ąuschungen und Hoffnungen. Ein lebendiger, lebensbejahender Roman, der deutlich macht, wie Individualismus, Mutterschaft und Selbstbestimmung st├Ąndig neu verhandelt werden m├╝ssen.

Ab CHF 28.50

Judith Stadlin schreibt so, wie wir heute reden. Nur lustiger!Ihr neues Buch enth├Ąlt ein grosses Quantum Humor. Die gewiefte Spoken-Word-Autorin spielt auf originelle Weise mit W├Ârtern und Beobachtungen des Alltags. Das Multitalent ├Âffnet uns den Blick f├╝rs Komische, wo wir es nicht erwarten. Ob es ums (politisch) korrekte Schreiben geht oder um Missverst├Ąndnisse beim ├ťbersetzen, ob Hotlines das Thema sind oder die Anatomie von W├╝rmern, oder allerhand Babylonisches auf dem Campingplatz - immer geschieht dies mit Stadlins typischem Wortwitz. Und mit mehr als 30 gefilmten Texten. Ein Kino im Kleinformat!

Ab CHF 24.65

┬╗Es ist kein Ungl├╝ck, hier geboren zu sein. Ein besonderes Gl├╝ck ist es aber auch nicht.┬ź

Dieser Roman erz├Ąhlt von einem fantasievollen Jugendlichen, der an der rohen Enge der katholischen Dorfwelt der 1970er und 1980er Jahre leidet und gegen eine unnahbare Erwachsenenwelt ank├Ąmpft, die vor lauter Schweigen die Worte vergessen hat. Immer mehr zieht sich der Junge, der nach N├Ąhe und Zuneigung sucht, in die Welt seiner Fantasie zur├╝ck und wird zum Au├čenseiter im Dorf. Als er zuf├Ąllig entdeckt, dass er einen Onkel hat, der vor Jahrzehnten spurlos verschwunden ist, ist er ├╝berzeugt, in diesem seinen einzig wahren Verwandten gefunden zu haben. Bei seinen Nachforschungen allerdings rennt er erneut gegen eine Mauer des Schweigens an.

Ab CHF 25.95

Ein schonungsloser Psycho-Krimi von der Schweizer ┬╗Queen of Crime┬ź.
D├╝ster, aufw├╝hlend und raffiniert konstruiert.
W├Ąhrend sich in den Wirtsh├Ąusern die G├Ąste f├╝r die ┬╗Metzgete┬ź in Laune trinken, geht beim Polizeinotruf eine schreckliche Meldung ein: Gleich vier bestialische Morde haben die beschauliche March ersch├╝ttert. Fast zur selben Zeit verschwinden zwei junge Frauen aus unterschiedlichen Familien spurlos. Sind sie die n├Ąchsten Opfer? Val├ęrie Lehmanns Ermittlungen f├╝hren zu einem Kinderheim und einer omin├Âsen Vereinigung - und zwingen sie schlie├člich, sich mit ihrer eigenen verst├Ârenden Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Ab CHF 21.70

Der neuste Streich von Ben Vatter! Nach seinem ersten abendf├╝llenden Soloprogramm Gv├Ątterle hat Ben Vatter mit G├Ąggele nachgelegt: Jetzt erscheint das zweite Buch zum neuen B├╝hnenprogramm - eine stimmige Auswahl von Kolumnen und Liedtexten, erg├Ąnzt mit einer CD. G├Ąggele bietet eine dichte und unterhaltsame Reise durch die deutsche (und andere) Sprachen, l├Ąsst einen mal schmunzeln, mal leer schlucken ab der treffenden (Gesellschafts-) Kritik - und das alles dargeboten mit tiefgr├╝ndigem Humor und in tr├Ąfem Berndeutsch.

Ab CHF 32.30

Musik ist dieses Buch, inhaltlich, formal, sprachlich. Der Schlagzeuger S├Ąmi tourt mit einer Band durch die USA, "die ganz w├Ąlt taktet", wenn ihr Van ├╝ber die Highways braust. S├Ąmis Wahrnehmungs- und Gedankenloops takten, der Text taktet in seinen Episoden und Refrains, und es takten auch die W├Ârter in ihrer phonetischen Schreibung. In ironischem Kontrast zu unserem Lese- und H├Ârvergn├╝gen erlebt S├Ąmi Entt├Ąuschung und Verdruss. Das ersehnte "On the road" wird ihm zur schalen Routine, "e tr├Ąttm├╝li /es laufrad". Er setzt der voranst├╝rmenden Tour R├╝ckw├Ąrtsbewegungen entgegen, spult seine Reise und sein Leben zur├╝ck wie in seinen Videos und geht r├╝ckw├Ąrts, bis sogar die Band r├╝ckw├Ąrts spielt. Durch die sich dabei ergebenden Slapstick-Kapriolen gewinnt der Text ├╝ber die pr├Ązisen Bilder der vorbeirauschenden Szenen hinaus auch filmische Qualit├Ąt. Zugleich erweist sich S├Ąmis r├╝ckspulende Rebellion als tragikomische Demontage des amerikanischen Traums.

Ab CHF 22.95

Gegen jeden Widerstand Sommer 1941. Tausende polnische Soldaten werden auf der Flucht vor der deutschen Wehrmacht in der Schweiz interniert und von den Einheimischen als Helden gefeiert. Doch bald schon kippt die Stimmung, und die zuvor willkommenen Fl├╝chtlinge werden zur vermeintlichen Bedrohung. So auch Marek, der im Arbeitslager auf die junge Sofia trifft. Es ist Liebe auf den ersten Blick, aber je l├Ąnger der Krieg dauert, desto unerw├╝nschter wird ihre Beziehung. Schaffen sie es, sich den Regeln der Gesellschaft zu widersetzen und ihr gemeinsames Gl├╝ck zu finden?

Ab CHF 19.15

das neue Buch von Martin Suter

In einer Villa am Z├╝richberg wohnt Alt-Nationalrat Dr. Stotz, umgeben von Portr├Ąts einer jungen Frau. Melody war einst seine Verlobte, doch kurz vor der Hochzeit - vor ├╝ber 40 Jahren - ist sie verschwunden. Bis heute kommt Stotz nicht dar├╝ber hinweg. F├╝r die Ordnung des Nachlasses stellt der alte Herr einen Studenten ein, der diesen Job dringend braucht. Nach und nach stellt sich Sandro die Frage, ob Dr. Stotz wirklich ist, wer er vorgibt zu sein.

Ab CHF 29.75

┬╗Pass dich an, dann ├╝berlebst du┬ź, bekommt der elfj├Ąhrige Arthur Goldau zu h├Âren, als ihn seine Mutter im Herbst 1963 im Klosterinternat hoch in den Schweizer Bergen abliefert. Hier, wo schon im September der Schnee f├Ąllt und einmal im Jahr die ├Âsterreichische Exkaiserin Zita zu Besuch kommt, wird er zum ┬╗Z├Âgling 230┬ź und lernt, was schon Generationen vor ihm lernten.
Doch das riesige Gem├Ąuer, in dem die Zeit nicht zu vergehen, sondern ewig zu kreisen scheint, birgt ein Geheimnis: Ein immens wertvoller Diamant aus der Krone der Habsburger soll seit dem Zusammenbruch der ├Âsterreichischen Monarchie im Jahr 1918 hier versteckt sein. W├Ąhrend Arthur mit seinen Freunden der Spur des Diamanten folgt, die tief in die Katakomben des Klosters und der Geschichte reicht, bricht um ihn herum die alte Welt zusammen. Rose, das Dorfm├Ądchen mit der Zahnl├╝cke, f├╝hrt Arthur in die Liebe ein, und durch die Flure weht Bob Dylans ┬╗The Times They Are a-Changin'┬ź.

Ab CHF 28.50