schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Heyne Taschenb.

    Rum Diary von Thompson, Hunter S.

    Roman
    Der lange verloren geglaubte erste Roman von Hunter S. Thompson erzählt die höchst aktuelle Geschichte vom Ende der Unschuld Amerikas. Im Winter 1959 fliegt der dreißigjährige Amerikaner Paul Kemp nach Puerto Rico, um dort eine Stelle als Reporter anzutreten. Es folgt eine wilde Reise voll Sonne, Sex, Rum - und der Ahnung vom bald drohenden Untergang.


    »Thompson ist unter den amerikanischen Journalisten der beste Schriftsteller, und unter den Schriftstellern ist er der beste Journalist.«
    Autor Thompson, Hunter S.
    Verlag Heyne Taschenb.
    Einband Taschenbuch (kartoniert)
    Erscheinungsjahr 2005
    Seitenangabe 288 S.
    Meldetext Versandbereit innert 48 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H18.9 cm x B11.8 cm x D2.2 cm 235 g
    Taschenbuch (kartoniert)
    Versandbereit innert 48 Stunden
    978-3-453-53040-9
    Fr. 14.50
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 13.05
    Fr. 12.70
    Fr. 12.35

    Über den Autor Thompson, Hunter S.

    Hunter S. Thompson wurde 1937 in Louisville, Kentucky, geboren. Er begann seine Laufbahn als Sportjournalist, bevor er Reporter für den Rolling Stone und als Begründer des Gonzo-Journalismus zu einer Ikone der Hippiebewegung wurde. Zu seinen großen Büchern zählen neben Fear and Loathing in Las Vegas die journalistischen Romane Hells Angels, Königreich der Angst und Rum Diary. Thompson nahm sich am 20.02.2005 in seinem Wohnort Woody Creek, Colorado, das Leben.

    Weitere Titel von Thompson, Hunter S.

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Die Mauer von Lanchester, John

    Ab Fr. 14.35
    Roman

    Was man für Geld nicht kaufen kann von Sandel, Michael J.

    Ab Fr. 14.35
    Die moralischen Grenzen des Marktes

    Die ungleiche Welt von Milanovic, Branko

    Ab Fr. 19.45
    Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht