Sie haben keine Artikel im Korb.

Religion im schwedischen Kriminalroman (eBook) von Schröter, Jeanette

Die Schwedenkrimis von Larsson, Mankell und Nesser
Fr. 27.00
ISBN: 978-3-8288-6302-6
Herstellernummer: 18931298
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
+ -
Hakan Nesser, Henning Mankell und Stieg Larsson - drei der bekanntesten schwedischen Kriminalautoren - fuhren die sozialkritische Tradition des Autorenehepaars Sjowalls/Wahloos fort, indem sie die schwedische Gesellschaft facettenreich schildern und dabei auch das kontroverse Thema Religion nicht aussparen. Trotz Abschaffung der Staatskirche ist Schweden ein uberwiegend protestantisch gepragtes aber multireligios durchzogenes Land mit groer Offenheit Sakularitat gegenuber - auch in den Romanen. Larsson, Mankell und Nesser schopfen aus dieser Vielfalt und schildern die traditionellen Religionen des Landes (v.a. das protestantische Christentum) wie auch den Katholizismus, den Islam sowie das Judentum in ihren unterschiedlichen Auspragungen. Ebenso werden diverse Freikirchen und Neue Religiose Bewegungen vor dem Hintergrund weltweit bekannter Kriminalgeschichten in den Fokus des Lesers geruckt. Bei den Romanfiguren selbst stehen privatreligiose Vorstellungen und Handlungen im Zentrum. Diese losen die Ausubung traditioneller Religionen weitestgehend ab. Jeanette Schroter veranschaulicht, dass durch Religion Kritik an sozialen Missstanden geubt wird, Religionen insbesondere zur Polarisierung verwendet sowie in ihrer traditionellen Form als uberholt geschildert werden.
Autor Schröter, Jeanette / Schmitz, Prof. Dr. Dr. Bertram (Hrsg.)
Verlag Tectum-Verlag
Einband PDF
Erscheinungsjahr 2015
Seitenangabe 346 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 1'957 KB
Plattform PDF
Reihe Religionen aktuell
Verlagsartikelnummer 978-3-8288-6302-6
*
*
*
*
Hakan Nesser, Henning Mankell und Stieg Larsson - drei der bekanntesten schwedischen Kriminalautoren - fuhren die sozialkritische Tradition des Autorenehepaars Sjowalls/Wahloos fort, indem sie die schwedische Gesellschaft facettenreich schildern und dabei auch das kontroverse Thema Religion nicht aussparen. Trotz Abschaffung der Staatskirche ist Schweden ein uberwiegend protestantisch gepragtes aber multireligios durchzogenes Land mit groer Offenheit Sakularitat gegenuber - auch in den Romanen. Larsson, Mankell und Nesser schopfen aus dieser Vielfalt und schildern die traditionellen Religionen des Landes (v.a. das protestantische Christentum) wie auch den Katholizismus, den Islam sowie das Judentum in ihren unterschiedlichen Auspragungen. Ebenso werden diverse Freikirchen und Neue Religiose Bewegungen vor dem Hintergrund weltweit bekannter Kriminalgeschichten in den Fokus des Lesers geruckt. Bei den Romanfiguren selbst stehen privatreligiose Vorstellungen und Handlungen im Zentrum. Diese losen die Ausubung traditioneller Religionen weitestgehend ab. Jeanette Schroter veranschaulicht, dass durch Religion Kritik an sozialen Missstanden geubt wird, Religionen insbesondere zur Polarisierung verwendet sowie in ihrer traditionellen Form als uberholt geschildert werden.

Weitere Titel von Schröter, Jeanette

Alle Bände der Reihe "Religionen aktuell"