adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Qualitative Forschung von Flick, Uwe (Hrsg.)

Ein Handbuch
Fr. 28.90
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-499-55628-9
Herstellernummer: 4617657
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
+ -
Sie erhalten 28 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 26.00
Fr. 25.30
Fr. 24.55

Das Handbuch mit seinen circa 60 Beiträgen bietet eine aktuelle Bestandsaufnahme der wichtigsten Theorien, Methoden und Forschungsstile der Qualitativen Forschung. Die Autoren aus Deutschland, Großbritannien und den USA stellen das breite Spektrum traditioneller Ansätze und neuerer Entwicklungen gleichermaßen dar. Erhebungs- und Auswertungsverfahren, methodologische und ethische Probleme werden in einführenden wie systematischen Artikeln behandelt. Anhand ausgewählter Beispiele verschiedener Forschungsstile wird gezeigt, wie Qualitative Forschung betrieben wird. Aktuelle Entwicklungen, etwa die Verwendung von Computern, werden vorgestellt, praktische Fragen der Datenerhebung und Analyse anschaulich bearbeitet. Der Serviceteil gibt Hinweise zur Literatur, zum Studium und zur Recherche in Datenbanken und Internet im Bereich der Qualitativen Forschung. Damit wendet sich dieses Handbuch an Studierende wie auch an Lehrende in Forschung, Praxis und Entwicklung aus Soziologie, Psychologie, Ethnologie, Pädagogik, Politologie, Geschichte.

Autor Flick, Uwe (Hrsg.) / Kardorff, Ernst von (Hrsg.) / Steinke, Ines (Hrsg.) / Flick, Uwe (Beitr.) / Kardorff, Ernst von (Beitr.) / Steinke, Ines (Beitr.) / Hildenbrand, Bruno (Beitr.) / Willems, Herbert (Beitr.) / Bergmann, Jörg R. (Beitr.) / Lindner, Rolf (Beitr.) / Nadig, Maya (Beitr.) / Reichmayr, Johannes (Beitr.) / Wolff, Stephan (Beitr.) / Lincoln, Ivonna S. (Beitr.) / Hitzler, Ronald (Beitr.) / Eberle, Thomas S. (Beitr.) / Denzin, Norman K. (Beitr.) / Soeffner, Hans-Georg (Beitr.) / Marotzki, Winfried (Beitr.) / Bude, Heinz (Beitr.) / Honer, Anne (Beitr.) / Winter, Rainer (Beitr.) / Gildemeister, Regine (Beitr.) / Rosenstiel, Lutz von (Beitr.) / Meinefeld, Werner (Beitr.) / Reichertz, Jo (Beitr.) / Merkens, Hans (Beitr.) / Kelle, Udo (Beitr.) / Erzberger, Christian (Beitr.) / Hopf, Christel (Beitr.) / Hermanns, Harry (Beitr.) / Bohnsack, Ralf (Beitr.) / Lüders, Christian (Beitr.) / Harper, Douglas (Beitr.) / Kowal, Sabine (Beitr.) / O'Connell, Daniel C. (Beitr.) / Schmidt, Christiane (Beitr.) / Rosenthal, Gabriele (Beitr.) / Fischer-Rosenthal, Wolfram (Beitr.) / Mayring, Philipp (Beitr.) / Böhm, Andreas (Beitr.) / Knoblauch, Hubert (Beitr.) / Luckmann, Thomas (Beitr.) / Parker, Ian (Beitr.) / König, Hans-Dieter (Beitr.) / Matt, Eduard (Beitr.) / Bauer, Martin (Beitr.) / Métraux, Alexandre (Beitr.) / Ohlbrecht, Heike (Beitr.)
Verlag Rowohlt Taschenb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 768 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B12.5 cm x D4.0 cm 570 g
Auflage 13. A.
Verlagsartikelnummer 13411
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Über den Autor Flick, Uwe (Hrsg.)

Dr. Uwe Flick ist Professor für Qualitative Sozial- und Bildungsforschung an der Freien Universität Berlin. Ernst von Kardorff, Prof. Dr. phil., geb. 1950 in Traunstein, Studium der Soziologie und Psychologie in München. Professor für Soziologie am Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Forschung und Lehre zu Bewältigung chronischer Krankheit, Social Support, Angehörige in der Rehabilitation und Pflege, Berufsbiographien Behinderter, Altenhilfe, sozialpsychiatrische Versorgung, Selbsthilfe und Qualitative Forschung.   Ines Steinke, Dr. phil., MBA, geb. 1965 in Bischofswerda, Studium der Psychologie und European Business Administration in Leipzig und London. Forschung und Lehre zu qualitativen Methoden, Allgemeine Psychologie und Jugendforschung. Tätigkeit in der Wirtschaft in den Bereichen Markenführung, Markt- und Werbepsychologie sowie Usability und Design-Management. Dr. Uwe Flick ist Professor für Qualitative Sozial- und Bildungsforschung an der Freien Universität Berlin. Ernst von Kardorff, Prof. Dr. phil., geb. 1950 in Traunstein, Studium der Soziologie und Psychologie in München. Professor für Soziologie am Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Forschung und Lehre zu Bewältigung chronischer Krankheit, Social Support, Angehörige in der Rehabilitation und Pflege, Berufsbiographien Behinderter, Altenhilfe, sozialpsychiatrische Versorgung, Selbsthilfe und Qualitative Forschung.   Ines Steinke, Dr. phil., MBA, geb. 1965 in Bischofswerda, Studium der Psychologie und European Business Administration in Leipzig und London. Forschung und Lehre zu qualitativen Methoden, Allgemeine Psychologie und Jugendforschung. Tätigkeit in der Wirtschaft in den Bereichen Markenführung, Markt- und Werbepsychologie sowie Usability und Design-Management.

Weitere Titel von Flick, Uwe (Hrsg.)

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Dieses kompakte Lehrbuch führt Studierende des Lehramts zielgenau in das gesamte Spektrum der wissenschaftlichen Arbeitsmethoden ein: von der ersten Recherche bis hin zur pädagogisch orientierten Bachelor- oder Masterarbeit. Hier erfahren Studierende alles Wichtige über wissenschaftliches Lesen, Interpretieren, Exzerpieren und Zitieren. Zusätzlich begleitet sie das Buch bei den ersten Schritten in der Forschung und vermittelt ihnen die entscheidenden Basics zu Forschungsdesign, Beobachtung, Interviews, Fragebogenerhebung sowie qualitativer und quantitativer Datenauswertung.

Ab Fr. 24.55

Der "Atteslander" gilt seit Jahrzehnten als Standardlehrbuch zur empirischen Sozialforschung und genießt auch international höchste Anerkennung. Weit über die Soziologie hinaus ist das Buch eine unentbehrliche und verlässliche Lern- und Arbeitshilfe für alle, die soziale Tatbestände systematisch erfassen und interpretieren.
Das bewährte Werk bietet eine umfassende und verständliche Einführung in die komplexe Materie. Mit vielen Beispielen und Grafiken erleichtert der "Atteslander" insbesondere Anfangssemestern aller sozialwissenschaftlichen Fächer den Einstieg in die empirische Sozialforschung. Von Dozenten kann er hervorragend mit eigenen Fallbeispielen kombiniert werden. Didaktisch aufbereitete Fragen zur Wissenskontrolle leiten zu eigenen Übungen in der Anwendung von Forschungsinstrumenten an. Abschließende Überlegungen zur sachgerechten Interpretation von gesicherten Befunden helfen dabei, sich innerhalb der Vielzahl von Ideologien, Theorien und Methoden zurechtzufinden.
Diese 13. Auflage ist neu bearbeitet und erweitert. Die zusätzlichen Orientierungshilfen für das Fachgebiet bieten in der Neuauflage eine ausführliche und aktuelle Darstellung der Diskussion qualitative vs. quantitative Forschungsmethoden.

Ab Fr. 24.55