adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Nanon (eBook) von Sand, George

Fr. 4.00
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-2-3222-1156-2
Herstellernummer: 33849704
R├╝ckgabe: Keine R├╝ckgabe m├Âglich
Verf├╝gbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
+ -
Sie erhalten 4 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)

Nanon, la narratrice, nous conte le r├ęcit de sa vie, la marquise de Franqueville, une vie de petite fille de la campagne, illettr├ęe, mais gagn├ęe par le d├ęsir d'apprendre ├á lire pour s'en sortir...C'est avec Emilien de Francqueville qu'elle apprend ├á ├¬tre femme et construit sa vie. D├ętermin├ęe, c'est avec intelligence et avec force de travail qu'elle va r├ęussir.

AutorSand, George
VerlagBooks on Demand
EinbandAdobe Digital Editions
Erscheinungsjahr2020
Seitenangabe362 S.
MeldetextAbhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
AusgabekennzeichenFranz├Âsisch
Masse427 KB
Auflage1. Auflage
PlattformEPUB
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre pers├Ânliche Bewertung zu diesem Produkt
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

├ťber den Autor Sand, George

Die Schriftstellerin George Sand wurde am 1. Juli 1804 unter dem Namen Amantine-Aurore-Lucile Dupin in Paris geboren und starb am 8. Juni 1876 in Nohant-Vic (Frankreich). Zu ihren bekanntesten Werken geh├Âren die Romane Indiana (1832) und L├ęlia (1833). Bekannt wurde sie dar├╝ber hinaus auch durch ihre gesellschaftskritischen Schriften.Maria Dessauer wurde 1920 in Frankfurt am Main geboren und war Schriftstellerin, Literatur├╝bersetzerin und von 1974 bis 1983 Lektorin beim Suhrkamp Verlag. Unter anderem ├╝bersetzte sie die Werke von Lewis Caroll, Marguerite Duras und Gustave Flaubert. Dessauer starb am 21. Januar 2021 in Frankfurt.

Weitere Titel von Sand, George

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Bild zu Das Dekameron (eBook) von Boccaccio, Giovanni

Das "Dekameron" ist eine Sammlung von 100 Geschichten, die von einer Gruppe von sieben jungen Frauen und drei jungen M├Ąnnern erz├Ąhlt werden, die sich in einer selbst auferlegten Quarant├Ąne verschanzt haben, um die Pandemie abzuwarten, die damals im 14. Jahrhundert in Florenz w├╝tete. Boccaccios Dekameron stammt aus dem Griechischen und bedeutet "zehnt├Ągiges Ereignis". Seine Figuren am├╝sieren sich, indem sie w├Ąhrend der zehn Tage ihrer Gefangenschaft jeden Tag eine Geschichte erz├Ąhlen - hundert Geschichten ├╝ber Liebe und Abenteuer, Leben und Tod und ├╝berraschende Wendungen des Schicksals. Dabei geht es weniger um abstrakte Begriffe wie Moral oder Religion als vielmehr um irdische Werte. Die Geschichten reichen von der unz├╝chtigen Peronella, die ihren Liebhaber in einer Wanne versteckt, bis hin zu Ser Cepperallo, der trotz seines unheiligen Leichtsinns zum Heiligen wird. Das Ergebnis ist ein ├╝berragendes Monument der europ├Ąischen Literatur und ein Meisterwerk der phantasievollen Erz├Ąhlkunst, das Schriftsteller von Chaucer bis Shakespeare inspiriert hat. Das Buch umfasst ca. 1200 gedruckte Seiten und ist mit einer Vielzahl von Illustrationen dekoriert.

Fr. 5.00
Bild zu Deaf Republic (eBook) von Kaminsky, Ilya

Deaf Republicopens in an occupied country in a time of political unrest. When soldiers breaking up a protest kill a deaf boy, Petya, the gunshot becomes the last thing the citizens hear - all have gone deaf, and their dissent becomes coordinated by sign language. The story follows the private lives of townspeople encircled by public violence: a newly married couple, Alfonso and Sonya, expecting a child; the brash Momma Galya, instigating the insurgency from her puppet theatre; and Galya's girls, heroically teaching signs by day and by night luring soldiers one by one to their deaths behind the curtain. At once a love story, an elegy, and an urgent plea - Ilya Kaminsky's long-awaited Deaf Republic confronts our time's vicious atrocities and our collective silence in the face of them.

Fr. 17.40
Bild zu Die Ketzer (eBook) von Auffarth, Christoph

Auf der Suche nach der idealen christlichen Gemeinschaft entstanden im Mittelalter religi├Âse Bewegungen, die neue, „alternative" Lebensformen erprobten. Christoph Auffarth schildert anschaulich die unterschiedlichen Gruppierungen und erkl├Ąrt, warum Katharer, Waldenser, Templer und andere von einer machtbewu├čten Kirche zu Ketzern erkl├Ąrt und verfolgt wurden und wie die Franziskaner diesem Schicksal entgingen.

Fr. 9.00