Sie haben keine Artikel im Korb.

mundART Graf

Filters
Wenn bruucht es Gygampfirössli e nöji Frisur? Wo wohnt eigentlech dr Samichlous? Chanes Schneeflöckli o ganz alleini schneie? Gits es Schnäggewildsouross u wenn ja, nach was schmöckts? Bruuchsch du e schlaui Antwort uf settegi Frage? De blybt dir nüüt anders übrig, als dr Balthasar z begleite. Eine Geschichte über Mut und Vertrauen, über Freundschaft und Hilfsbereitschaft und über die Freude am Schenken. Balthasar, ein abgehalftertes, ausgemustertes Gygampfirössli (Schaukelpferd), landet auf seine vermeintlich alten Tage in der Brockenstube. Doch als Anita in sein verstaubtes Leben tritt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Balthasar will nicht länger auf ein Wunder warten und nimmt das Heft selbst in die Hand. Der Schlüssel zum Glück scheint der Samichlaus zu sein. Doch wo findet man den, und das noch rechtzeitig vor Weihnachten?
Ab CHF 39.10
Wohäre geit der Samichlous i d Ferie? Wi tönt Samschtig im Winterland? Rede Eichhörndli uf dr ganze Wält di glychi Sprach? Was macht e Holzwurm, wener i Usgang wott? Wär uf settigi Frage e Antwort bruucht, dä mues unbedingt ds vorwitzige Eichhörndlimeitschi Doro uf syre unfreiwillige Reis begleite. Eine Geschichte über Unterschiede und Gemeinsamkeiten, über Fremdsein und Dazugehören, über geschlossene Türen und offene Herzen. Doro liebt Paninis, sieht anders aus und wohnt eigentlich im Sommerland. Wie das Eichhörnchenmädchen zu Frudi und Mäxu ins Winterland kommt, was es dort alles erlebt und warum anders meist gleicher ist, als wir denken.
Ab CHF 39.10
Wie wyt cha ne Igu zelle? Wenn bruucht e Fäldmuus es Ärdbeeriblettlichäppli? Cha ne Schneeüle o dür ne Schneesturm flüge? Das u no viu meh erfahrt dr chlyn Rennmäuserich Mäxu uf sym abentürleche Wäge zum Samichlous... Eine Geschichte über Mut und Vertrauen, über Freundschaft und Hilfsbereitschaft und über die Freude am Schenken. Der kleine Rennmäuserich Mäxu nützt die Gunst der Stunde als Frau Strinimann vergisst, den Deckel des Mäusekäfigs zu schliessen. Auf der Suche nach dem ganz grossen Abenteuer überwindet er Hindernisse, schliesst Freundschaften und macht sich auf die Suche nach dem Samichlous und dann, ja, dann... wird es Weihnachten.
Ab CHF 39.10
Isch für geng vergange, was verblüehjt? Hei eigentlech alli Schwiegermüetere e grüene Duume? Wi fingt ds Glück eim? Muess e Helm räntiere? Wi gfriert me ne Morgen ii? Ghörsch du öpperem u wenn ja, wäm? Gits Wahrheite, wo nid meh sy als e Furz? Wär steit hinger dir, we de nümm wyter weisch? Nein. Antworten auf Fragen wie diese, sind im neuen Kurzgeschichtenbuch von Irene Graf nicht zu finden. Jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Aber Geschichten dazu. Kurze Geschichten und Texte, wie über Leni, das sich auf eine Verfolgungsjagd mit dem Dorfpolizisten einlässt, oder über Susanne, die ihr Glück im Internet sucht und an einer Bushaltestelle findet. Man fühlt mit, wenn Res unverhofft den Wert einer stillen Umarmung erfährt. Erkennt sich in Rüedu, der sich zwar Zahlen, aber keine Namen merken kann oder in Madlen, die so ihre liebe Mühe mit der übermotivierten Schwiegermutter hat. Es sind einmal mehr die kleinen Dinge, die Irene Graf ins Licht rückt. Mit dem ihr ganz eigenen Sound und Witz, einer reichen, authentischen Sprache, verschafft sie dem Unscheinbaren eine Bühne. In Geschichten und Anekdoten, die so leicht daherkommen, als erzähle einem ein vertrauter Mensch am Gartentor von seinen Erlebnissen. Aber Leichtigkeit, das weiss man, ist beim Schreiben die Kunst. In Mundart falle es ihr leichter, die Dinge beim Namen zu nennen und auch mal den Finger auf die wunden Punkte zu legen. Aber sie tut es wie stets mit so viel Herz und Humor, dass man sich zuweilen ertappt fühlt und sich dabei mit einem Lächeln denkt: «Ja, säg o nüüt!»
Ab CHF 24.65
Schmucktruckli - Es Dotze Wiehnachtsgschichte Nach ihren vier abenteuerlichen Adventskalendern in Mundart, publiziert Irene Graf zum ersten Mal auch für die erwachsene Leserschaft. Sie öffnet ihr literarisches Schmucktruckli und präsentiert zwölf berndeutsche Weihnachtsgeschichten aus einer nicht nur weihnächtlich heilen Welt. Geschichten, wie das Leben sie hätte schreiben können, humor- und phantasievoll erzählt von der Autorin, in schönstem berndeutsch, und einfühlsam illustriert von Edith Pieren. Ein Weihnachtsbuch nicht nur für Weihnachten. Zum Lesen, Vorlesen, Weitererzählen oder Verschenken. Aus dem Vorwort von Bänz Friedli: "Dies ist ein beglückendes Buch, traurig und schön wie das richtige Leben. Ich habe Tränen gelacht und Tränen geweint. Irene Graf ist eine begnadete und beseelte Erzählerin."
Ab CHF 24.65