Sie haben keine Artikel im Korb.

Mondnackt von KuhnKuhn

Noldi Oberholzers vierter Fall
Fr. 21.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 19.70
Fr. 19.15
Fr. 18.60
ISBN: 978-3-8392-2400-7
Herstellernummer: 30889394
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
+ -

Der Mond steht hoch am Himmel, ein Nacktwanderer liegt tot im Schnee und ein Wohnwagen auf dem Campingplatz Wildberg fängt Feuer. Polizist Arnold Oberholzer wird in der Nacht aus dem Schlaf gerissen, um den neuen Fall zu übernehmen, trifft eine Katze und fällt auf die Nase. Gegen seinen Willen gerät er in ein immer rasanter werdendes Verwirrspiel um einen selbsternannten Guru, Astrologen und Wahrsager, der viele Feinde hat. Alle trachteten ihm nach dem Leben, doch als er tot ist, will es keiner gewesen sein ...

Autor KuhnKuhn
Verlag Gmeiner
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 469 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen PB
Masse H20.0 cm x B12.0 cm x D3.6 cm 478 g
Reihe Kriminalromane im GMEINER-Verlag; Polizist Noldi Oberholzer
Verlagsartikelnummer 2400
Reihenbandnummer 04
*
*
*
*

Der Mond steht hoch am Himmel, ein Nacktwanderer liegt tot im Schnee und ein Wohnwagen auf dem Campingplatz Wildberg fängt Feuer. Polizist Arnold Oberholzer wird in der Nacht aus dem Schlaf gerissen, um den neuen Fall zu übernehmen, trifft eine Katze und fällt auf die Nase. Gegen seinen Willen gerät er in ein immer rasanter werdendes Verwirrspiel um einen selbsternannten Guru, Astrologen und Wahrsager, der viele Feinde hat. Alle trachteten ihm nach dem Leben, doch als er tot ist, will es keiner gewesen sein ...

Über den Autor KuhnKuhn

Roswitha Kuhn studierte Germanistik und Slawistik in Graz. Neben der Tätigkeit als Bibliothekarin in Graz, Wien und am Tibet-Institut Rikon schreibt sie Romane, Erzählungen, Gedichte und Hörspiele. Sie lebt mit ihrem Mann, Jacques Kuhn, in Rikon und Zürich. Jacques Kuhn trat nach einem Ingenieurstudium in Zürich und in den USA in die väterliche Firma ein und führte die Kuhn Rikon AG mit seinem Bruder Henri für viele Jahre. Nach dessen Tod übernahm er die Gesamtverantwortung für das Familienunternehmen. Jacques Kuhn gründet 1968 mit seinem Bruder auf Wunsch des XIV. Dalai Lama das Tibet-Institut in Rikon, das einzige tibetisch-buddhistische Kloster im Westen. Seit seiner späten Heirat ist er auch schriftstellerisch tätig.

Weitere Titel von KuhnKuhn

Alle Bände der Reihe "Kriminalromane im GMEINER-Verlag; Polizist Noldi Oberholzer"