Sie haben keine Artikel im Korb.

Mit Demenz gut leben - aber wie? von Leu, Irene

Perspektiven für Betroffene und Pflegende
Fr. 34.00
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 30.60
Fr. 29.75
Fr. 28.90
ISBN: 978-3-7296-5018-3
Herstellernummer: 31558880
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
+ -

Immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Und immer mehr Menschen sind in unterschiedlichsten Rollen betroffen: als Demenzkranke, als Angehöriger, als Nachbarin, als Hausarzt, als Therapeutin, als Forscherin, als Verkäufer, als Vermieter. Der grösste Wunsch der meisten Betroffenen: Die Demenz zum Verschwinden bringen. Es ist an der Zeit, mit Demenz leben zu lernen - als Einzelne und als Gesellschaft. Irene Leu, Pionierin beim Aufbau einer Demenzstation in Basel, heute Dozentin und Coach für Pflegestationen, die sich auf personenzentrierte Betreuung ausrichten möchten, erzählt aus dem Alltag in der Pflege Demenzerkrankter, der Betreuung von Angehörigen und der Begleitung von Fachpersonen. Sie zeigt, wie oft mit Wenigem viel getan werden kann, und hinterfragt gängige Herangehensweisen und Konzepte. Sie erläutert, wie es möglich ist, zu einem Verständnis zu gelangen, das die Person mit ihren Bedürfnissen, Wünschen und Werten in den Mittelpunkt der Betreuung stellt. Aus dem Inhalt: - Pflege zu Hause - Übergang ins Heim - Leben im Heim - Serviceteil für D, A, CH

Autor Leu, Irene
Verlag Zytglogge Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2019
Seitenangabe 384 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B13.3 cm x D3.8 cm 529 g
Auflage 1. A.
Verlagsartikelnummer ZYT5018
*
*
*
*

Immer mehr Menschen erkranken an Demenz. Und immer mehr Menschen sind in unterschiedlichsten Rollen betroffen: als Demenzkranke, als Angehöriger, als Nachbarin, als Hausarzt, als Therapeutin, als Forscherin, als Verkäufer, als Vermieter. Der grösste Wunsch der meisten Betroffenen: Die Demenz zum Verschwinden bringen. Es ist an der Zeit, mit Demenz leben zu lernen - als Einzelne und als Gesellschaft. Irene Leu, Pionierin beim Aufbau einer Demenzstation in Basel, heute Dozentin und Coach für Pflegestationen, die sich auf personenzentrierte Betreuung ausrichten möchten, erzählt aus dem Alltag in der Pflege Demenzerkrankter, der Betreuung von Angehörigen und der Begleitung von Fachpersonen. Sie zeigt, wie oft mit Wenigem viel getan werden kann, und hinterfragt gängige Herangehensweisen und Konzepte. Sie erläutert, wie es möglich ist, zu einem Verständnis zu gelangen, das die Person mit ihren Bedürfnissen, Wünschen und Werten in den Mittelpunkt der Betreuung stellt. Aus dem Inhalt: - Pflege zu Hause - Übergang ins Heim - Leben im Heim - Serviceteil für D, A, CH

Über den Autor Leu, Irene

Irene Leu, geboren 1955 in Schaffhausen. Ausbildung zur Psychiatrie-Krankenschwester, später zur Erwachsenenbildnerin, DCM (Dementia Care Mapping)-Evaluatorin und -trainerin. Arbeitete von 1989-1999 in der Memory Clinic Basel und der Alzheimervereinigung beider Basel. 1999-2018 Geschäftsführerin der Stiftung Basler Wirrgarten, in diesem Rahmen Gründung des ATRIUM, einer Demenzstation mit Beratungsstelle, Tagesstätte, Schulungs- und soziokulturellem Angebot und Öffentlichkeitsarbeit. Heute als Dozentin und Coach tätig.

Weitere Titel von Leu, Irene