adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Leserabe mit Mildenberger Silbenmethode: Verknallt in Max von Mai, Manfred

Fr. 7.90
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-473-46124-0
Herstellernummer: 36198581
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
+ -
Sie erhalten 7 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 7.10
Fr. 6.90
Fr. 6.70

Lena und Mia sind die besten Freundinnen. Sie wohnen im selben Haus und machen fast alles zusammen. Als Mia sich in Max verknallt, beschließt Lena, es ihr nachzumachen. Und wen mag Max?

Bei Antolin gelistet.



AutorMai, Manfred / Hänsch, Lisa (Illustr.)
VerlagRavensburger
EinbandKartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr2021
Seitenangabe48 S.
MeldetextAbhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
AusgabekennzeichenDeutsch
AbbildungenFarbig illustriert
MasseH23.5 cm x B17.1 cm x D0.6 cm 150 g
Auflage1. Aufl.
ReiheLeserabe mit Mildenberger Silbenmethode
Verlagsartikelnummer46124
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre persönliche Bewertung zu diesem Produkt
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Über den Autor Mai, Manfred

Manfred Mai zählt zu den erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Mit dem Schreiben begonnen hat er als junger Lehrer vor mehr als 40 Jahren. Inzwischen hat er etwa 150 Bücher veröffentlicht, die in 25 Sprachen übersetzt wurden. Martin Lenz ist seit 30 Jahren Musiker und hat in verschiedenen Bands gesungen. Seit fünf Jahren arbeitet er mit dem Kinderbuchautor Manfred Mai zusammen. In dieser Zeit entstanden viele Lieder und drei Bücher für Kinder. Betina Gotzen-Beek wurde in Mönchengladbach geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie auf den sieben Weltmeeren. Sie schloss drei Berufsausbildungen ab und studierte dann Grafikdesign und Freie Malerei. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Freiburg, im Breisgau.

Weitere Titel von Mai, Manfred

Alle Bände der Reihe "Leserabe mit Mildenberger Silbenmethode"