adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Leni Behrendt Bestseller 4 - Liebesroman (eBook) von Behrendt, Leni

Aus Vernunft gefreit
Fr. 3.00
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-7409-7828-0
Herstellernummer: 35890801
Rückgabe: Keine Rückgabe möglich
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
+ -
Sie erhalten 3 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Leni Behrendt nimmt langst den Rang eines Klassikers der Gegenwart ein. Mit groem Einfuhlungsvermogen charakterisiert sie Land und Leute. Uber allem steht die Liebe. Leni Behrendt entwickelt Frauenschicksale, wie sie eindrucksvoller nicht gestaltet werden konnen. Abendfriede lag ber Uthersbrnn. Den groen Gutshof, auf dem eben noch reges Leben geherrscht, hatten die Arbeiter verlassen, um in den Stllen das Vieh zu versorgen. Ab und zu klang Lachen gedmpft durch die Tren, ein Zeichen, da man bei der Arbeit recht vergngt war. Nun, dazu hatte man auch allen Grund; denn es arbeitete sich gut unter dem Befehl der Herrin von Uthersbrnn. Obgleich es Mrz war, stellte sich immer noch Frost ein. Von den Dachrinnen hingen dicke Eiszapfen, die im funkelnden Licht der untergehenden Sonne wie herrliche Diamanten gleiten. Der Schnee glitzerte an manchen Stellen wie grober Zucker, und doch lag schon ein Frhlingsahnen in der Luft. Gerade als die Turmuhr des Herrenhauses zu sechs dumpftnenden Schlgen ausholte, klangen die Glocken der kleinen Schlokapelle, die ein wenig abseits des Gutes auf einer Anhhe stand, melodisch in das dumpfe Getn. Hellklingend luteten sie den Abend ein. Noch waren die Tne nicht verklungen, als eine Seitentr des Hauses geffnet wurde und ein Mdchen hinaustrat. Entzckt blieben die blauen Augen an dem rotglhenden Sonnenball haften, der durch die kahlen ste der Parkbume hindurchleuchtete. Gleichzeitig vernahm das Ohr die Glockenklnge, und es war dem Mdchen wohl kaum bewut, da es die Hnde ber der Brust faltete wie in stillem Gebet. Erst als der letzte Glockenton verhallt war, schritt die schlanke Gestalt ohne Eile den Parkweg entlang. Der Schnee knackte unter den leichten Fen wie sprdes Glas. Der Abendwind fuhr sacht durch die Bume und schlug die gefrorenen ste zusammen, da es ein Klingen gab wie bei einer olsharfe, so lieblich und zart. Am Horizont loderte es wie ein Flammenmeer. Die Augen des jungen Mdchens strahlten vor Lebensfreude, der rote Mund lachte. Das Lachen wurde hrbar, als es den Mann entdeckte, der an der Parkmauer stand und mimutig umherschaute. "e;Nanu, Achim, du machst ja ein Gesicht, als wre dir die Petersilie verhagelt"e;, neckte sie ihn, der nun auf sie zutrat.
Autor Behrendt, Leni
Verlag Kelter Media
Einband Adobe Digital Editions
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 64 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse 281 KB
Plattform EPUB
Reihe Leni Behrendt Bestseller
Verlagsartikelnummer 978-3-7409-7828-0
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*
Leni Behrendt nimmt langst den Rang eines Klassikers der Gegenwart ein. Mit groem Einfuhlungsvermogen charakterisiert sie Land und Leute. Uber allem steht die Liebe. Leni Behrendt entwickelt Frauenschicksale, wie sie eindrucksvoller nicht gestaltet werden konnen. Abendfriede lag ber Uthersbrnn. Den groen Gutshof, auf dem eben noch reges Leben geherrscht, hatten die Arbeiter verlassen, um in den Stllen das Vieh zu versorgen. Ab und zu klang Lachen gedmpft durch die Tren, ein Zeichen, da man bei der Arbeit recht vergngt war. Nun, dazu hatte man auch allen Grund; denn es arbeitete sich gut unter dem Befehl der Herrin von Uthersbrnn. Obgleich es Mrz war, stellte sich immer noch Frost ein. Von den Dachrinnen hingen dicke Eiszapfen, die im funkelnden Licht der untergehenden Sonne wie herrliche Diamanten gleiten. Der Schnee glitzerte an manchen Stellen wie grober Zucker, und doch lag schon ein Frhlingsahnen in der Luft. Gerade als die Turmuhr des Herrenhauses zu sechs dumpftnenden Schlgen ausholte, klangen die Glocken der kleinen Schlokapelle, die ein wenig abseits des Gutes auf einer Anhhe stand, melodisch in das dumpfe Getn. Hellklingend luteten sie den Abend ein. Noch waren die Tne nicht verklungen, als eine Seitentr des Hauses geffnet wurde und ein Mdchen hinaustrat. Entzckt blieben die blauen Augen an dem rotglhenden Sonnenball haften, der durch die kahlen ste der Parkbume hindurchleuchtete. Gleichzeitig vernahm das Ohr die Glockenklnge, und es war dem Mdchen wohl kaum bewut, da es die Hnde ber der Brust faltete wie in stillem Gebet. Erst als der letzte Glockenton verhallt war, schritt die schlanke Gestalt ohne Eile den Parkweg entlang. Der Schnee knackte unter den leichten Fen wie sprdes Glas. Der Abendwind fuhr sacht durch die Bume und schlug die gefrorenen ste zusammen, da es ein Klingen gab wie bei einer olsharfe, so lieblich und zart. Am Horizont loderte es wie ein Flammenmeer. Die Augen des jungen Mdchens strahlten vor Lebensfreude, der rote Mund lachte. Das Lachen wurde hrbar, als es den Mann entdeckte, der an der Parkmauer stand und mimutig umherschaute. "e;Nanu, Achim, du machst ja ein Gesicht, als wre dir die Petersilie verhagelt"e;, neckte sie ihn, der nun auf sie zutrat.

Über den Autor Behrendt, Leni

Ihre 70 Romane sind berühmt. Sie werden von einem vielfachen Millionenpublikum gelesen. Leni Behrendt versteht sich wie kaum eine andere in die Herzen der Menschen zu schreiben. Ihr Werk vermittelt unendlich viel Liebe und Güte. Als Schriftstellerin ist sie ein wahres Naturtalent. Mit ihrer bewusst schlichten und damit authentischen Sprache findet sie Anklang und Beifall auch von Seiten der Literaturwissenschaft. Eines ihrer Erfolgsgeheimnisse liegt darin, dass für jeden ihrer mitreißenden Romane Bilder und Begebenheiten aus ihrem eigenen schicksalhaften Leben erwachsen sind. Als Privatlehrerin gewann die in Insterburg / Ostpreußen geborene Leni Behrendt schon früh einen tiefen Einblick in die adlige Gesellschaft. In vielen ihrer Romane spiegeln sich die Bilder unserer Welt wider. Aus den Erlebnissen stammt die Glaubwürdigkeit ihrer bewundernswerten Moral. Mit großem, sicherem Einfühlungsvermögen charakterisiert sie Land und Leute. Über allem steht die Liebe, besonders eindrucksvoll schildert sie die liebende Frau. Die Romane der Leni Behrendt vermitteln die Botschaft einer tiefen Wahrhaftigkeit. Eben dieser Wert ist heute mehr gefragt denn je.

Weitere Titel von Behrendt, Leni

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch