Sie haben keine Artikel im Korb.

KOLLOIDALES GOLD [432 Hertz] von Reimann, Michael

Mentale Leistungsfähigkeit und körpereigene Regeneration
Fr. 30.50
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 27.45
Fr. 26.70
Fr. 25.95
ISBN: 978-3-95447-295-6
Herstellernummer: 23503989
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
+ -

KENNEN SIE KOLLOIDALES GOLD? Die Musik auf dieser CD arbeitet mit der Schwingungsfrequenz von reinem Gold, die jede noch so kleine Zelle im menschlichen Organismus erreicht. Das ist vergleichbar mit der Wirkung feinster Partikel von kolloidalem Gold. Sie verbessern die Konzentration, helfen bei psychischen und Einschlafproblemen sowie rheumatischen Erkrankungen. Sie neutralisieren die Wirkung freier Radikaler, reinigen die Zirbeldrüse und erhöhen die Leitfähigkeit der DNA. Die verwendeten Frequenzen gehen in Resonanz mit dem natürlichen Goldanteil im Körper und erleichtern die körpereigene Regeneration - durch wundervolle Klänge! Gold rhythmisch - 30:49 . Gold ruhig - 31:18 . Gold pur - 12:15 Michael Reimann sagt: »Die besondere Schwingungsfrequenz von Gold ermöglicht eine warme Musik, die einen absichtslosen Raum eröffnet. Durch die entspannten Rhythmen und ruhigen Klänge ist sie perfekt geeignet für Massagen und Heilbehandlungen auch energetischer Art.« Schwingungsfrequenz von Gold. Basisstimmung 432 Hertz. Binauraler Beat von 4 Hertz. 75 Beats per Minute. Details im Booklet. Michael Reimann wurde durch seine Solo-Konzerttätigkeit als Multi-Instrumentalist und Obertonsänger bekannt. Er arbeitete unter anderen mit Joachim-Ernst Berendt und Christian Bollmann zusammen. Seit 1987 gibt er Konzerte und Seminare in ganz Europa.

Autor Reimann, Michael
Verlag Amra
Einband Audio CD (CD/SACD) (CD)
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 8 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen JEWELCASE
Masse H14.3 cm x B12.5 cm x D1.0 cm 92 g; 75 Min.
*
*
*
*

KENNEN SIE KOLLOIDALES GOLD? Die Musik auf dieser CD arbeitet mit der Schwingungsfrequenz von reinem Gold, die jede noch so kleine Zelle im menschlichen Organismus erreicht. Das ist vergleichbar mit der Wirkung feinster Partikel von kolloidalem Gold. Sie verbessern die Konzentration, helfen bei psychischen und Einschlafproblemen sowie rheumatischen Erkrankungen. Sie neutralisieren die Wirkung freier Radikaler, reinigen die Zirbeldrüse und erhöhen die Leitfähigkeit der DNA. Die verwendeten Frequenzen gehen in Resonanz mit dem natürlichen Goldanteil im Körper und erleichtern die körpereigene Regeneration - durch wundervolle Klänge! Gold rhythmisch - 30:49 . Gold ruhig - 31:18 . Gold pur - 12:15 Michael Reimann sagt: »Die besondere Schwingungsfrequenz von Gold ermöglicht eine warme Musik, die einen absichtslosen Raum eröffnet. Durch die entspannten Rhythmen und ruhigen Klänge ist sie perfekt geeignet für Massagen und Heilbehandlungen auch energetischer Art.« Schwingungsfrequenz von Gold. Basisstimmung 432 Hertz. Binauraler Beat von 4 Hertz. 75 Beats per Minute. Details im Booklet. Michael Reimann wurde durch seine Solo-Konzerttätigkeit als Multi-Instrumentalist und Obertonsänger bekannt. Er arbeitete unter anderen mit Joachim-Ernst Berendt und Christian Bollmann zusammen. Seit 1987 gibt er Konzerte und Seminare in ganz Europa.

Über den Autor Reimann, Michael

Über Michael Reimann: 1951 in Berlin geboren, studierte 1975 bis 1981 an der Kölner Musikhochschule Dirigieren und Chorleitung. Examen mit Auszeichnung. 1981-82 Korrepetitor am Pfalztheater Kaiserslautern. Produktionsassistent und Chorleiter im WDR Köln. 1983 Studienleiter des Hamburger Musical-Studios bei Charles Axton. 1985-93 Begleiter beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin. 1985-92 Orchesterleiter und Eurythmiepianist an der Waldorfschule Bexbach. Seit 1987 Seminare über "Musikalische Selbsterfahrung" im In- und Ausland. 1988 Studienreise nach Japan (Shakuhachi-Studien). Als Multi-Instrumentalist Solo-Konzerttätigkeit "Klänge der Welt" und der Ensemble "Evolution" und "Sunrise Vision". Schulungsleiter des "Klangraum-Projekts" der Firma Dusyma. Im Saarländischen Rundfunk 1991 Hauptdarsteller des Dokumentarspielfilms über Peter Cornelius. Zusammenarbeit mit Cornelia Walterspiel, Joachim Ernst Berendt, H. P. Klein, Johannes Heimrath, Jens Zygar und Christian Bollmann. 1991-93 Lehrauftrag an der Saarbrücker Musikhochschule. Herausgabe der Trommelschule "Tonga Drumming" im Selbstverlag. Didgeridoo-Schule 1993 bei pamedia in Zürich veröffentlicht. Konzert- & Seminareinladung der Dresdner Musikhochschule und des Hamburger Konservatoriums. Umfassende Darstellung des Obertonphänomens im Buch "Unendlicher Klang" im Kolibri Verlag, Hamburg. Studienreisen nach Bali, Indien und Japan. Auf CD-Produktionen von Lichthaus Musik, Fönix Dänemark, 2001 u.a. Seit 1997 eigenes Tonstudio und CD-Label Acron Music. Herbst 1998 Buch & CD "Entdecke die Musik in Dir", Kösel Verlag, München. Seit 1999 ausgebildeter Aquawellness-Bodyworker. 2000 Herausgabe der Trommelschule mit CD "Ich lerne Trommeln" im Schirner Verlag, Darmstadt. Auftritt in der ARD-Sendung "Wat is?" mit Jürgen von der Lippe Live-Konzert "Hymnus" auf der Weltausstellung EXPO in Hannover. 2003 Herausgabe des Buches "Die Musik in Dir" im Schirner Verlag, Darmstadt. 2003 "Das Klangschalen-Buch" im Schirner Verlag, Darmstadt. Zusammenarbeit mit Ingeborg Lenz-Schikore, Wolfgang Saus, Wilma Vesseur, Dinesh Mishra und Ursula Hasenburg. Vollmondkonzerte in der Toskana-Therme Bad Sulza. 2007 im Organisationsteam und Konzerte beim "Waldbröler Musiksommer". Patent für die Glasflöte "Magic Flute" (Feenflöte). 2008 Gesprächspartner in der WDR-Sendung "Hallo Ü-Wagen". Autor beim Neptun Verlag, München. 2010 Pianist und Komponist für den Europa-Obertonchor. Erstes Hörbuch für Random House produziert. Musikalische Gestaltung (mit Christian Bollmann) des 1. Internationalen Tanz- und Musikfestivals Sylt. 2011 Musikalische Eröffnung vom Innenpool des Hotels Oceano, Teneriffa. Als CD-Autor bei Jokers, Saturn und MediaMarkt präsent. 2013 Eupen Musik Marathon und erste Produktionen für Amra Records.

Weitere Titel von Reimann, Michael