adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Ich denk, ich denk zu viel (eBook) von Kunz, Nina

Fr. 20.00
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-0369-9463-5
Herstellernummer: 35365302
R├╝ckgabe: Keine R├╝ckgabe m├Âglich
Verf├╝gbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
+ -
Sie erhalten 20 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)

Was sollen diese ewigen Gedankenschlaufen? Was haben schlaflose N├Ąchte auf Instagram zu bedeuten? Und wie kann Jean-Paul Sartre bei Panikattacken helfen? Pers├Ânlich und pr├Ązise schreibt Nina Kunz - Schweizer Kolumnistin des Jahres 2020 - ├╝ber das Unbehagen der Gegenwart und geht der Frage nach, warum sich ihr Leben, trotz aller Privilegien, oft so beklemmend anf├╝hlt. Ein Buch ├╝ber Leistungsdruck, Workism, Weltschmerz, Tattoos, gl├╝hende Smartphones, schmelzende Polkappen und das Patriarchat.

AutorKunz, Nina
VerlagKein + Aber
EinbandAdobe Digital Editions
Erscheinungsjahr2021
Seitenangabe208 S.
MeldetextAbhol-/Versandbereit in 24 Stunden (Bestellschluss 13 Uhr)
AusgabekennzeichenDeutsch
Auflage1. Auflage
PlattformEPUB
Wir freuen uns jetzt schon auf Ihre pers├Ânliche Bewertung zu diesem Produkt
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

├ťber den Autor Kunz, Nina

Nina Kunz wurde 1993 geboren, studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte in Z├╝rich und arbeitet seit 2017 als Kolumnistin und Journalistin f├╝r Das Magazin des Tagesanzeigers. Ihre Texte erschienen bereits in der Neuen Z├╝rcher Zeitung, der ZEIT und dem ZEITmagazin. 2018 und 2020 wurde sie zur ┬╗Kolumnistin des Jahres┬ź gew├Ąhlt.

Weitere Titel von Kunz, Nina