schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Edition Punktuell

    Hoffnung auf ein besseres Leben von Hungerbühler, Hermann

    Schicksale unehelicher Kinder im 19. Jahrhundert in der Ostschweiz
    Wer im 19. Jahrhundert als uneheliches Kind zur Welt kam, hatte schlechte Karten. Hermann Hungerbühler stellt das Leben von ledigen Müttern und ihren Neugeborenen in Rapperswil und Umgebung um 1830 dar. Die meist verheirateten Männer übten Druck auf die ledigen Mütter aus, ihre Neugeborenen in ein Kinderheim nach Mailand bringen zu lassen. Es wurde ihnen Hoffnungen für ein besseres Leben für ihre Kinder gemacht, diese bekämen dort eine Ausbildung und genug zu essen. Doch die meisten Kinder erreichten Mailand nie, sie starben bereits auf der Reise. Das bezeugt ein Bericht über einen Kriminalfall aus dem Jahr 1835, auf den sich die im Buch geschilderten Fälle stützen. Es ist dem Autor ein Anliegen, das Schicksal dieser Kinder und ihrer Mütter nicht zu vergessen.
    Autor Hungerbühler, Hermann
    Verlag Edition Punktuell
    Einband Buch
    Erscheinungsjahr 2021
    Seitenangabe 64 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H19.0 cm x B12.0 cm x D1.0 cm 104 g
    Buch
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-905724-70-7
    Fr. 20.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 18.00
    Fr. 17.50
    Fr. 17.00

    Weitere Titel von Hungerbühler, Hermann