Sie haben keine Artikel im Korb.

Für das Menschliche im Menschen von Stefan Zweig

Texte eines Humanisten und Weltbürgers
Fr. 28.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 26.00
Fr. 25.30
Fr. 24.55
ISBN: 978-3-7374-1187-5
Herstellernummer: 38003062
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Januar 2022
+ -

Stefan Zweig war in den 1930er-Jahren der meistgelesene Autor deutscher Sprache, seine Werke gehören heute zum Kanon der deutschsprachigen und europäischen Literatur. Der engagierte Kämpfer für Frieden und Völkerverständigung ist einer der wichtigsten Vordenker der europäischen Einigung. In seinen Sternstunden der Menschheit und den Biographien macht Zweig Geschichte wieder lebendig und spannend. Gekonnt porträtiert er historische Gestalten oder beeindruckende Abenteurer und Weltentdecker, aber er erinnert auch an die Opfer von Unterdrückung und Intoleranz. In den Novellen und Romanen glänzt er dank seines psychologischen Einfühlungsvermögens und der Darstellung von verborgenen Leidenschaften, die unaufhaltsam in die Katastrophe führen. Auch die heute weniger bekannten Gedichte und Dramen waren zu Lebzeiten des Autors äußerst erfolgreich. Zweigs Erinnerungen Die Welt von Gestern schließlich beschreiben eindringlich den einzigartigen intellektuellen und künstlerischen Kosmos am Ende der Habsburgermonarchie - eine Epoche, die mit dem Ersten Weltkrieg und der Verfolgung und Vernichtung ihrer jüdischen Protagonisten unterging.

Autor Stefan Zweig / Bernhard Fetz (Hrsg.) / Arturo Larcati (Hrsg.)
Verlag Marix
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 368 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Januar 2022
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H2.0 cm x B1.3 cm
Coverlag S. Marix Verlag (Imprint/Brand)
Reihe Autor:innenreihe
Verlagsartikelnummer 626-01233
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Stefan Zweig war in den 1930er-Jahren der meistgelesene Autor deutscher Sprache, seine Werke gehören heute zum Kanon der deutschsprachigen und europäischen Literatur. Der engagierte Kämpfer für Frieden und Völkerverständigung ist einer der wichtigsten Vordenker der europäischen Einigung. In seinen Sternstunden der Menschheit und den Biographien macht Zweig Geschichte wieder lebendig und spannend. Gekonnt porträtiert er historische Gestalten oder beeindruckende Abenteurer und Weltentdecker, aber er erinnert auch an die Opfer von Unterdrückung und Intoleranz. In den Novellen und Romanen glänzt er dank seines psychologischen Einfühlungsvermögens und der Darstellung von verborgenen Leidenschaften, die unaufhaltsam in die Katastrophe führen. Auch die heute weniger bekannten Gedichte und Dramen waren zu Lebzeiten des Autors äußerst erfolgreich. Zweigs Erinnerungen Die Welt von Gestern schließlich beschreiben eindringlich den einzigartigen intellektuellen und künstlerischen Kosmos am Ende der Habsburgermonarchie - eine Epoche, die mit dem Ersten Weltkrieg und der Verfolgung und Vernichtung ihrer jüdischen Protagonisten unterging.

Über den Autor Stefan Zweig

Arturo Larcati ist Direktor des Stefan Zweig Zentrums der Universität Salzburg und Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Verona. Er ist Verfasser und Herausgeber von Monographien und Sammelbänden zur österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts (Ingeborg Bachmann, Stefan Zweig) und zum Kulturtransfer Italien-Deutschland-Österreich.

Weitere Titel von Stefan Zweig

Alle Bände der Reihe "Autor:innenreihe"

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch