Sie haben keine Artikel im Korb.

Erinnerungen von O'Connor, Sinéad

Rememberings. Deutsche Ausgabe. New-York-Times-Bestseller
Fr. 28.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 26.00
Fr. 25.30
Fr. 24.55
Hersteller: Riva-Verlag
ISBN: 978-3-96775-061-4
Herstellernummer: 36204157
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
+ -

Sinéad O'Connor ist zurück: schmerzvolle Kindheit, gigantischer Welthit, ergreifende Niederlagen und Siege - die schonungslos offene Autobiografie

Sie ist die Frau mit dem kahl rasierten Kopf, die »Nothing Compares 2 U« zu einem weltweiten Hit machte, vor laufenden Kameras ein Foto von Papst Johannes Paul II. zerriss und zur meistgehassten Person wurde.
Sinéad O'Connor hat immer das gemacht, was sie für richtig hielt - egal, ob ihr das Nachteile brachte oder nicht. Auch in ihren Erinnerungen nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Spricht über ihre schmerzhafte Kindheit, musikalische Erfolge und persönliche Niederlagen. Aber auch über das Glück, Mutter zu sein, ihre fortwährende Suche nach spiritueller Erfüllung - und die Kraft der Musik, mit deren Hilfe sie überlebte und zu sich selbst fand.


Autor O'Connor, Sinéad / Peschke, Peter (Übers.)
Verlag Riva-Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 256 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen 1-farbig mit 16-seitigem Bildteil
Masse H21.5 cm x B14.5 cm x D2.4 cm 480 g
*
*
*
*

Sinéad O'Connor ist zurück: schmerzvolle Kindheit, gigantischer Welthit, ergreifende Niederlagen und Siege - die schonungslos offene Autobiografie

Sie ist die Frau mit dem kahl rasierten Kopf, die »Nothing Compares 2 U« zu einem weltweiten Hit machte, vor laufenden Kameras ein Foto von Papst Johannes Paul II. zerriss und zur meistgehassten Person wurde.
Sinéad O'Connor hat immer das gemacht, was sie für richtig hielt - egal, ob ihr das Nachteile brachte oder nicht. Auch in ihren Erinnerungen nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Spricht über ihre schmerzhafte Kindheit, musikalische Erfolge und persönliche Niederlagen. Aber auch über das Glück, Mutter zu sein, ihre fortwährende Suche nach spiritueller Erfüllung - und die Kraft der Musik, mit deren Hilfe sie überlebte und zu sich selbst fand.