Sie haben keine Artikel im Korb.

Die Erzählungen des Folio Club von Poe, Edgar Allan

Fr. 35.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 32.30
Fr. 31.40
Fr. 30.50
Hersteller: Manesse
ISBN: 978-3-7175-2480-9
Herstellernummer: 33805919
Verfügbarkeit: Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
+ -
Erstmals auf Deutsch: ein unvollendetes Frühwerk des großen US-Klassikers!

Der große Edgar Allan Poe als literarischer Stimmenimitator: In seinem hier erstmals auf Deutsch erscheinenden Geschichtenreigen «Tales of the Folio Club» beeindruckt der US-Klassiker mit absurd überzeichneten Prosastücken, extravaganten Teufels-Burlesken, schrägen Gothic Novels, spleenigen Piratenabenteuern und launigen Gruselmärchen.

Parodistisch nimmt der hochbegabte Jungautor sämtliche Schreibmoden seiner Zeit auf die Schippe und zettelt ein doppelbödiges, zwischen Hommage und Satire angesiedeltes Spiel an. Die bekanntesten «Opfer» seines jugendlich-genialen Übermuts sind die Großen der US-Literatur im frühen 19. Jahrhundert: Thomas Moore, ein Freund Lord Byrons, Washington Irving oder Samuel Taylor Coleridge. Und auch einen selbstironischen Cameo-Auftritt gönnt sich Mr. Poe.


Autor Poe, Edgar Allan / Bunz, Rainer (Hrsg.) / Bunz, Rainer (Übers.)
Verlag Manesse
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 320 S.
Meldetext Abhol-/Versandbereit in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H15.5 cm x B9.7 cm x D1.9 cm 196 g
Auflage Deutsche Erstausgabe
Reihe Manesse Bibliothek
Reihenbandnummer 24
*
*
*
*
Erstmals auf Deutsch: ein unvollendetes Frühwerk des großen US-Klassikers!

Der große Edgar Allan Poe als literarischer Stimmenimitator: In seinem hier erstmals auf Deutsch erscheinenden Geschichtenreigen «Tales of the Folio Club» beeindruckt der US-Klassiker mit absurd überzeichneten Prosastücken, extravaganten Teufels-Burlesken, schrägen Gothic Novels, spleenigen Piratenabenteuern und launigen Gruselmärchen.

Parodistisch nimmt der hochbegabte Jungautor sämtliche Schreibmoden seiner Zeit auf die Schippe und zettelt ein doppelbödiges, zwischen Hommage und Satire angesiedeltes Spiel an. Die bekanntesten «Opfer» seines jugendlich-genialen Übermuts sind die Großen der US-Literatur im frühen 19. Jahrhundert: Thomas Moore, ein Freund Lord Byrons, Washington Irving oder Samuel Taylor Coleridge. Und auch einen selbstironischen Cameo-Auftritt gönnt sich Mr. Poe.


Über den Autor Poe, Edgar Allan

Edgar Allan Poe wurde im Jahre 1809 in Boston als Sohn von Wanderschauspielern geboren. Seine Eltern starben, bevor er drei Jahre alt war und er wurde von der aus Virginia stammenden Familie Allan aufgezogen, deren Namen er zusätzlich annahm. Zwischen 1815 und 1820 lebte er mit den Allans in England.
Poe studierte an der Universität von Virginia, aber seine Neigung zur Trunksucht und Glücksspielen beendete frühzeitig sein Studium.
Er verpflichtete sich bei der Armee und wurde 1830 schließlich von der Amerikanischen Militärakademie West Point aufgenommen, doch aufgrund seiner Trunksucht wurde er unehrenhaft entlassen.
Im Jahre 1836 heiratete er seine dreizähnjährige Kusine Virginia Clemm. Er wurde Herausgeber des Richmond Southern Literary Messenger und brachte sogar ein eigenes Magazin namens The Stylus heraus.
Poe wurden in seinen jungen Jahren viele literarische Preise verliehen, jedoch verdiente er nur sehr wenig Geld mit der Schriftstellerei - und sein Alkoholismus kostete ihn viele seiner Anstellungen.
Seine Frau starb 1847 und er verlobte sich mit einer wohlhabenden Witwe.
Als Poe 1849 seine Verlobte besuchen wollte, traf er unterwegs ein paar Bekannte und zechte die Nacht mit ihnen durch. Schließlich wurde er bewusstlos auf einer Straße in Baltimore gefunden. Fünf Tage später starb er.
Edgar Allan Poe war zu Lebzeiten schon ein hinlänglich bekannter Autor in Amerika. Sein Schreibstil hingegen war wenig amerikanisch geprägt, Poe schrieb im Stil der Gotik und Deutschen Romantik.
Während die Amerikaner seine Kurzgeschichten liebten, waren seine Gedichte in Europa erfolgreicher, besonders in Frankreich. Sein Schaffen wirkte nachhaltig ein auf die Literatur, besonders auf Kurzgeschichten.

Weitere Titel von Poe, Edgar Allan

Alle Bände der Reihe "Manesse Bibliothek"