schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Das Café der Existenzialisten

    Freiheit, Sein und Aprikosencocktails

    Wie macht man Philosophie aus Aprikosencocktails? Für Sartre kein Problem: Er machte Philosophie aus einem Schwindelgefühl, aus Voyeurismus, Scham, Sadismus, Revolution, Musik und Sex. Sarah Bakewell erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit, wie der Existenzialismus zum Lebensgefühl einer Generation wurde, die sich nach radikaler Freiheit und authentischer Existenz sehnte. Ihre meisterhafte Kollektivbiographie der Existenzialisten ist zugleich eine höchst verführerische Einladung, die existenzialistische Lebenskunst heute neu zu entdecken.

    Autor Bakewell, Sarah / Seuß, Rita (Übers.)
    Verlag Beck, C H
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2018
    Seitenangabe 448 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen Farb. Abb.
    Masse H19.3 cm x B12.1 cm x D2.8 cm 453 g
    Schlagwort Existentialismus, Existenzphilosophie / Biographien (div.)
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-406-72479-4
    Fr. 23.90
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+
    20+
    50+
    Fr. 21.50
    Fr. 20.90
    Fr. 20.30

    Über den Autor Bakewell, Sarah

    Sarah Bakewell lebt als Schriftstellerin in London, wo sie Creative Writing an der City University lehrt und für den National Trust seltene Bücher katalogisiert.

    Weitere Titel von Bakewell, Sarah

    Weitere Titel mit dem Schlagwort "Existentialismus Existenzphilosophie "

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft