Sie haben keine Artikel im Korb.

Chaos, Glück und Höllenfahrten von Droste, Wiglaf

Eine autobiographische Schnitzeljagd
Fr. 33.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 30.50
Fr. 29.65
Fr. 28.80
ISBN: 978-3-89320-273-7
Herstellernummer: 35398628
Verfügbarkeit: ab Aussenlager in ca. 2 Arbeitstagen
+ -

Wiglaf Droste hat Zeit seines Lebens immer wieder autobiographische Erzählungen verfasst, die verstreut veröffentlicht wurden,
zusammen aber eine Schnitzeljagd durch sein wildes Leben ergeben. Wiglaf Droste nimmt einen mit auf eine Reise mit Max Goldt durch Finnland, er berichtet u¿ber seine ersten Leseauftritte in den östlichen Provinzen zusammen mit Michael Stein, u¿ber eine abenteuerliche Fahrt mit Joachim Król, Fritz Eckenga und anderen ins Old Trafford Stadion, um dem Fußballgott Ju¿rgen Kohler zuzujubeln, u¿ber ein gekreuzigtes Kaninchen in Portugal, wo Droste mit seinem Freund Vincent Klink unterwegs war, u¿ber eine Recherche im Frankfurter Blaulichtmilieu mit Achim Greser, aber er beichtet auch einiges aus seinem strummseligen Leben als Jugendlicher und wie er in Erwartung eines psychedelischen Erlebnisses Curry rauchte.

Autor Droste, Wiglaf / Bittermann, Klaus (Hrsg.)
Verlag Edition Tiamat
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 359 S.
Meldetext ab Aussenlager in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H12.3 cm x B20.7 cm x D3.6 cm 540 g
Reihe Critica Diabolis
Reihenbandnummer 291
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Wiglaf Droste hat Zeit seines Lebens immer wieder autobiographische Erzählungen verfasst, die verstreut veröffentlicht wurden,
zusammen aber eine Schnitzeljagd durch sein wildes Leben ergeben. Wiglaf Droste nimmt einen mit auf eine Reise mit Max Goldt durch Finnland, er berichtet u¿ber seine ersten Leseauftritte in den östlichen Provinzen zusammen mit Michael Stein, u¿ber eine abenteuerliche Fahrt mit Joachim Król, Fritz Eckenga und anderen ins Old Trafford Stadion, um dem Fußballgott Ju¿rgen Kohler zuzujubeln, u¿ber ein gekreuzigtes Kaninchen in Portugal, wo Droste mit seinem Freund Vincent Klink unterwegs war, u¿ber eine Recherche im Frankfurter Blaulichtmilieu mit Achim Greser, aber er beichtet auch einiges aus seinem strummseligen Leben als Jugendlicher und wie er in Erwartung eines psychedelischen Erlebnisses Curry rauchte.

Über den Autor Droste, Wiglaf

Wiglaf Droste, am 27. Juni 1961 in Herford geboren, starb nach langer Krankheit am 15. Mai 2019 mit 57 Jahren in Pottenstein. Er wird gerne in einem Atemzug mit Kurt Tucholsky genannt. Er war in jedem Fall ein ebenso begnadeter Polemiker wie Dichter hinreißender Liebeserklärungen, ein mit den Nuancen der Sprache vertrauter Analytiker und ein unversöhnlicher Kritiker der politischen Verhältnisse und der Dummheit, ein exzellenter Vorleser und Sänger. Er hat an die 30 Bücher geschrieben, hat tausende von Lesungen und Veranstaltungen bestritten, hat dabei immer alles gegeben, er hat dabei weder sich noch andere geschont, denn das war für ihn die Voraussetzung von Literatur: »Den ganzen anderen Quatsch kann man lassen.«

Weitere Titel von Droste, Wiglaf

Alle Bände der Reihe "Critica Diabolis"

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch