Sie haben keine Artikel im Korb.

Carl Ransom Rogers non-direktiver Beratungsansatz im Fokus eines Schülerlernvertrages von Baier, Laura

Fr. 8.90
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 8.00
Fr. 7.80
Fr. 7.55
ISBN: 978-3-656-68100-7
Herstellernummer: 16542616
Verfügbarkeit: Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
+ -

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,3, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der non-direktive Beratungsansatz geht auf Carl Ransom Rogers, einen in den USA tätig gewesenen Psychologen, zurück. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes stehen im Idealfall der Ratsuchende und sein Potential (klientel- bzw. personenzentrierter Ansatz) , nicht die inhaltliche Ebene des an den Berater herangetragenen Problems oder der Berater selbst. Wie kann man mit diesem zurückhaltenden Gesprächskonzept einen Schülerlernvertrag erstellen? Überlegungen und eigene Erfahrungen als Praktikantin werden in dieser Hausarbeit zusammengefasst.

Autor Baier, Laura
Verlag GRIN Publishing
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2014
Seitenangabe 12 S.
Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D0.1 cm 34 g
Auflage 1. Auflage
*
*
*
*

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,3, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Der non-direktive Beratungsansatz geht auf Carl Ransom Rogers, einen in den USA tätig gewesenen Psychologen, zurück. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes stehen im Idealfall der Ratsuchende und sein Potential (klientel- bzw. personenzentrierter Ansatz) , nicht die inhaltliche Ebene des an den Berater herangetragenen Problems oder der Berater selbst. Wie kann man mit diesem zurückhaltenden Gesprächskonzept einen Schülerlernvertrag erstellen? Überlegungen und eigene Erfahrungen als Praktikantin werden in dieser Hausarbeit zusammengefasst.

Weitere Titel von Baier, Laura