adhoc Buchhandlung Wil
Sie haben keine Artikel im Korb.

Bismarck von Kretschmann, Carsten

Ein Leben im Widerspruch
Fr. 41.50
bis 10% Rabatt mit Kundenkonto & Kundenkarte
ISBN: 978-3-412-20654-3
Herstellernummer: 16300779
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Juli 2022
+ -
Sie erhalten 41 Bonus-Punkte pro Exemplar. (mit Kundenkonto)
Unsere Bestellmengen-Rabatte:
Menge
10+
20+
50+
Preis
Fr. 37.35
Fr. 36.30
Fr. 35.30

Die Faszination, die von Otto von Bismarck (1815-1898) ausgeht, ist ungebrochen. Zweifellos zählt der Politiker zu den bedeutendsten Staatsmännern des 19. Jahrhunderts, und seine politische Bilanz ist bis heute einzigartig: Nicht nur Preußen und Deutschland sind durch ihn tiefgreifend verändert worden. Vielmehr hat er die europäische Ordnung insgesamt revolutioniert und einem ganzen Zeitalter seinen Stempel aufgedrückt. Sein ausgeprägter Sinn für Macht und Politik ging allerdings mit einer skrupellosen Herrschsucht einher, und in der Wahl seiner Mittel kannte Bismarck keine Bedenken. Sein Bild in der Geschichte schwankt denn auch zwischen dem des ungebändigten Genies und dem eines durchtriebenen Dämons. Jenseits solcher Klischees spürt die neue Bismarck-Biographie des Historikers Carsten Kretschmann den vielfältigen Ambivalenzen in Bismarcks Existenz nach. Sie zeigt den Konservativen, der das Reich gründet, um Preußen zu bewahren; den Politstrategen, der die Sozialgesetzgebung anstößt und gleichzeitig die Sozialdemokraten verfolgen lässt; den nüchternen Pragmatiker, der zugleich ein Hasardeur ist und vor Krieg und Staatsstreich nicht zurückschreckt; den Gründer eines Reiches, das keinen Bestand haben wird.

Es ist die faszinierende und fesselnde Geschichte eines grandios scheiternden Politikers im Übergang zur Moderne.

Autor Kretschmann, Carsten
Verlag Böhlau-Verlag GmbH
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 350 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, Juli 2022
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Ca. 20 farbige und s/w-Abbildungen
Masse H21.0 cm x B13.5 cm
Verlagsartikelnummer 4663849
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
*
*
  • Schlecht
  • Sehr gut
*
*
*
*

Die Faszination, die von Otto von Bismarck (1815-1898) ausgeht, ist ungebrochen. Zweifellos zählt der Politiker zu den bedeutendsten Staatsmännern des 19. Jahrhunderts, und seine politische Bilanz ist bis heute einzigartig: Nicht nur Preußen und Deutschland sind durch ihn tiefgreifend verändert worden. Vielmehr hat er die europäische Ordnung insgesamt revolutioniert und einem ganzen Zeitalter seinen Stempel aufgedrückt. Sein ausgeprägter Sinn für Macht und Politik ging allerdings mit einer skrupellosen Herrschsucht einher, und in der Wahl seiner Mittel kannte Bismarck keine Bedenken. Sein Bild in der Geschichte schwankt denn auch zwischen dem des ungebändigten Genies und dem eines durchtriebenen Dämons. Jenseits solcher Klischees spürt die neue Bismarck-Biographie des Historikers Carsten Kretschmann den vielfältigen Ambivalenzen in Bismarcks Existenz nach. Sie zeigt den Konservativen, der das Reich gründet, um Preußen zu bewahren; den Politstrategen, der die Sozialgesetzgebung anstößt und gleichzeitig die Sozialdemokraten verfolgen lässt; den nüchternen Pragmatiker, der zugleich ein Hasardeur ist und vor Krieg und Staatsstreich nicht zurückschreckt; den Gründer eines Reiches, das keinen Bestand haben wird.

Es ist die faszinierende und fesselnde Geschichte eines grandios scheiternden Politikers im Übergang zur Moderne.

Weitere Titel von Kretschmann, Carsten

X
Herzlich willkommen bei der adhoc Buchhandlung / myBooks.ch