Sie haben keine Artikel im Korb.

Avant-Verlag, Berlin

Filters
Die Plüm vom Planeten Plümos sind ungeschlechtliche Kopffüßler. Sie vermehren sich durch Teilung, ähnlich den Bakterien auf der Erde. Die Plüm sind recht ambitionslos und leben gern in den Tag hinein. Zwar ist ihre Welt karg, aber für die geringe Anzahl der Plüm hält sie genug Nahrung bereit, zum Beispiel die Früchte des Sum-Baumes und Lübosen-Würmer, die am besten lebendig geröstet schmecken. Seit Kurzem sieht man einen pinken Punkt am Himmel, der stetig näher kommt. Der bevorstehende Aufprall droht alles Leben auf dem Planeten zu vernichten. Werden es die Plüm schaffen, ein Mittel gegen den drohenden Weltuntergang zu finden? Der neueste Wurf von Katharina Greve, Autorin von "Das Hochhaus" und "Die dicke Prinzessin Petronia".
Ab CHF 23.70
Laut Boulevardpresse unterhielt Leonardo DiCaprio in den letzten Jahren zahllose Beziehungen - allesamt mit bildhübschen und gleichbleibend jungen Topmodels - aber mit keiner hatte er eine länger andauernde Liebesbeziehung. Was läuft da schief? Sind die Gründe in der Konsumgesellschaft und ihrer Neigung zum Narzissmus zu suchen? In den Gesetzen der Biologie? Oder ganz einfach daran, dass der gute Leo noch nicht auf die richtige Seite gefallen ist? Liv Strömquists neues Buch "Ich fu?hl's nicht" ist ein Plädoyer fu?r eine von den Zwängen der Konsumgesellschaft befreite Liebe. Eine neue Gelegenheit für Strömquist, verliebte Verhaltensweisen im Zeitalter des Spätkapitalismus zu analysieren und sie zu hinterfragen: Wie können die Impulse des Herzens gemeistert werden? Was tun bei Liebeskummer? Warum enden Liebesgeschichten im Allgemeinen schlecht ...? Und warum flattern manche Leute unentwegt, ohne jemals zu landen?
Ab CHF 23.70
XES ist doppeldeutig, als das englische Wort "excess" oder rückwärts buchstabiert, als SEX zu lesen. Der Titel verweist auf die verdrehte Wahrnehmung eines Mannes, der an Sexsucht leidet. XES erzählt die Geschichte von Florian, der ständig auf der Suche nach sexueller Befriedigung ist. Ob einsamer, stundenlanger Pornokonsum oder Bordellbesuche - es ist nie genug. Der Leser bekommt einen unmittelbaren Eindruck dieser Krankheit und deren Auswirkung auf Florian und sein direktes Umfeld. Aufgezeigt wird aber auch ein Weg aus der Krankheit. In Selbsthilfegruppen versucht Florian, seine Sucht hinter sich zu lassen. Aber das ist leichter gesagt, als getan. Schätzungen zufolge gibt es in Deutschland eine halbe Million Sex- und Pornosüchtige. Darüber hinaus die ebenfalls durch die Sucht Betroffenen wie Partner und Familienangehörige. XES ist eine beeindruckende Mischung aus Erfahrungsbericht, Traumtagebuch und Ratgeber, die in ihrer Unmittelbarkeit einen Sog erzeugt, der Leser von der ersten bis zur letzten Seite mitreißt.
Ab CHF 29.35