schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Die Glocke von Whitechapel von Aaronovitch, Ben

    Heiß ersehnt: Der neue, große Roman mit Peter Grant!

    Constable und Zauberlehrling Peter Grant steht vor seiner größten Herausforderung: Das Schicksal Londons steht auf dem Spiel. Der gesichtslose Magier, verantwortlich für grauenvolle übernatürliche Verbrechen, ist zwar endlich demaskiert und auf der Flucht. Doch er verfolgt einen perfiden Plan, der ganz London in den Abgrund stürzen könnte. Um den Gesichtslosen zu stoppen, muss Peter all seine magischen Kräfte aufbieten - und einen bösen alten Bekannten kontaktieren: Mr. Punch, den mörderischen Geist des Aufruhrs und der Rebellion.

    Autor Aaronovitch, Ben / Blum, Christine (Übers.)
    Verlag DTV
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2019
    Seitenangabe 416 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H19.0 cm x B12.6 cm x D2.7 cm 358 g
    Reihe Die Flüsse-von-London-Reihe
    Reihenbandnummer 07
    Kartonierter Einband (Kt)
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-423-21766-8
    Fr. 16.90
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 15.20
    Fr. 14.80
    Fr. 14.35

    Alle Bände der Reihe "Die Flüsse-von-London-Reihe (Peter Grant)"

    Über den Autor Aaronovitch, Ben

    Before becoming a bestselling author, Ben Aaronovitch was a screenwriter for Doctor Who and a bookseller at Waterstones. He now writes full time, and every book in his Rivers of London series has been a Sunday Times Top Ten bestseller. He is published in 14 languages and has sold more than 2 million copies around the world. Aaronovitch is also a trustee on the board of Cityread London and is a long-time supporter of Nigeria's premiere arts and cultural festival, The Aké Festival. He still lives in London, the city he likes to refer to as 'the capital of the world'.

    Weitere Titel von Aaronovitch, Ben