schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Sortiment
    Filters
    Preferences
    Suchen

    112 einseitige Geschichten von Hohler, Franz (Hrsg.)

    Wiederbegegnung mit großen Autoren der Literaturgeschichte und unserer Gegenwart von einer überraschend-unterhaltsamen Seite

    Franz Hohler ist keineswegs nur ein Meister der kleinen Form, er kennt sich in kurzen Geschichten auch hervorragend aus. In seiner Sammlung von 112 Geschichten aus der Weltliteratur, von denen keine länger als eine Buchseite ist, kommen Johann Peter Hebel ebenso zu Wort wie Otto Waalkes, Bertolt Brecht, Anja Tuckermann oder Franz Kafka. Hohler hat eine abgrundtief vergnügliche Sammlung von Geschichten zusammengetragen, die keinen Hehl daraus machen, dass "das Leben viel zu kurz für lange Geschichten" (Alfred Polgar) ist, dafür aber bunt und reich an Überraschungen, auch unheimlichen.

    Autor Hohler, Franz (Hrsg.)
    Verlag Sammlung Luchterhand
    Einband Taschenbuch (kartoniert)
    Erscheinungsjahr 2007
    Seitenangabe 128 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H19.1 cm x B11.8 cm x D1.2 cm 143 g
    Schlagwort Schweizer SchriftstellerInnen: Werke (div.) / Swissness
    Taschenbuch (kartoniert)
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-630-62000-8
    Fr. 11.90
    Unsere Bestellmengen-Rabatte:
    10+
    20+
    50+
    Fr. 10.70
    Fr. 10.40
    Fr. 10.10

    Über den Autor Hohler, Franz (Hrsg.)

    Franz Hohler wurde 1943 in Biel, Schweiz, geboren. Er lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Alice-Salomon-Preis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis. Sein Werk erscheint seit über vierzig Jahren im Luchterhand Verlag.

    Weitere Titel von Hohler, Franz (Hrsg.)

    Weitere Titel mit dem Schlagwort "Schweizer SchriftstellerInnen Werke div. "